Feierliche Übergabe der Zertifikate; Bild: KOMMA
Feierliche Übergabe der Zertifikate; Bild: KOMMA

Staatlich zertifizierte Waldpädagoginnen und Waldpädagogen sind Expertinnen bzw. Experten in Sachen Wald sowie Waldpädagogik, denn sie haben freiwillig

  • an einer mindestens 18-tägigen Qualifizierungsmaßnahme nach bundesweit geltenden Mindeststandards teilgenommen;
  • zudem ein einwöchiges Praktikum in einer waldpädagogischen Einrichtung absolviert;
  • selbstständig eine Projektarbeit geplant, organisiert, durchgeführt und dokumentiert; 
  • sich einer praktischen waldpädagogischen Prüfung mit einem sich daran anschließendem Kolloquium gestellt

und damit das bundesweit anerkannte Zertifikat Waldpädagogik erworben.

Voraussetzungen hierfür waren mindestens eine abgeschlossene Berufsausbildung oder Abschluss eines Studiums sowie aktuell nachgewiesene Erste Hilfe- Kenntnisse mindestens im Umfang der "Betrieblichen Ersthelferinnen bzw. Ersthelfer".

Faltblatt zu den Angeboten der zertifizierten Waldpädagoginnen und Waldpädagogen hier herunterladen

Faltblatt "Den Wald gemeinsam entdecken"; Bild: ZWP
Faltblatt "Den Wald gemeinsam entdecken"; Bild: ZWP