Forstamt Koblenz

 

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Forstamtes Koblenz!

Erfahren Sie auf diesen Seiten mehr über Ihren Wald und unsere Arbeit dort.
Bei Fragen kontaktieren Sie uns über forstamt.koblenz(at)wald-rlp.de oder telefonisch unter 0261 921770.

Ihr Team des Forstamtes Koblenz

Öffnungszeiten des Forstamtes:

Montag bis Donnerstag:
09:00 bis 12:00 Uhr
14:00 bis 16:00 Uhr
Freitag:
08:00 bis 13:00 Uhr

 

Schüler erleben Parcours der Sinne im Wald

Am Freitag den 06.11.2021 machten 18 Schüler der Astrid-Lindgren-Grundschule in Rengsdorf einen Ausflug in den Wald.


Försterin Anne Grobbel und FÖJ`ler Alexander Hoffmann vom Forstamt Koblenz bauten im Wald für die Grundschüler einen Parcours der Sinne auf. Jede Station des Parcours sprach einen anderen Sinn an. Die restlichen Sinne wurden möglichst ausgeblendet, um so die Natur intensiver zu erleben. An einer der Stationen waren beispielsweise verschiedene Walddüfte anhand von Duftproben zu identifizieren. Viel Freude bereitete den Grundschulkindern, sich mit verbundenen Augen durch den Wald vorzutasten. Dabei half ihnen ein Seil als Orientierung.


Die Kinder hatten eine spannende und abwechslungsreiche Zeit im Wald und konnten diesen bewusst erleben.

 

 

Schatzkarte Wald - Waldferien für Kids

Ferienbetreuungsprogramm im Stadtwald Andernach

Das Jugendamt Andernach und das Forstamt Koblenz bieten erstmalig gemeinsam ein Ferienbetreuungsprogramm an. Eine Woche lang erleben 32 Kinder den Wald mit allen Sinnen.

Trotz der widrigen Wetterverhältnisse haben die Kinder im Wald beim Sportplatz Kell sichtlich Spaß. Mit einem abwechslungsreiches Angebot bringt das Betreuerteam den faszinierenden Lebensraum Wald den Kindern aus der Stadt Andernach wieder näher.

Dieses Pilotprojekt schreit förmlich nach einer Fortsetzung...

 

Försterteam führt durch Wald im Klimawandel

Unter dem Titel „Unser Wald im Klimawandel“ fanden in den vergangenen Wochen mehrere Führungen in den Forstrevieren Bendorf und Vallendar statt. Konzipiert und geleitet von einem dreiköpfigen Försterteam bestehend aus Johannes Biwer (Revierleiter Bendorf), Achim Kern (Revierleiter Vallendar) und Jörg Parschau (Funktionsförster Wald-Klima-Management im Forstamt Koblenz), hatten die Veranstaltungen zum Ziel, die interessierte Öffentlichkeit anhand von Beispielen über den aktuellen Zustand unserer heimischen Wälder und die Anpassung der nachhaltigen Waldbewirtschaftung an den Klimawandel zu informieren.


Schwerpunkte waren die historische Einordnung heutiger Waldbilder, eine Zwischenbilanz des nach den Windwürfen der 1990er eingeleiteten naturnahen Waldumbaus sowie die aktuelle Herausforderung einer klimawandelgerechten Wiederbewaldung der großen Schadflächen, die durch die jüngste Dürre- und Borkenkäferkatastrophe entstanden sind. Dabei wurden auch Unterschiede in den Lösungsansätzen zwischen Kommunal- und Staatswald thematisiert, etwa in Bezug auf die zukünftig angestrebte Baumartenverteilung und Gewichtung der einzelnen Waldfunktionen. Die vielfältigen Ökosystem- und Erholungsleistungen des Waldes wurden ebenso diskutiert wie die Schlüsselrolle des nachwachsenden Rohstoffes Holz als Substitutionsmaterial und Kohlenstoffspeicher im Klimawandel.


Fragen aus den Reihen der interessierten Teilnehmer waren so divers wie das Publikum selbst und reichten von der Bitte um Waldbau-Tipps für den eigenen Kleinprivatwald bis hin zum kritischen Hinterfragen aktueller forstlicher Ziele und Praktiken. Durch den Wanderungscharakter der Veranstaltungen ergaben sich auch vielfältige Möglichkeiten zu Einzelgesprächen mit den Förstern. Dabei trug die Aufgeschlossenheit der Teilnehmer ebenso zum konstruktiven Dialog bei wie die differenzierte Darstellung durch das Försterteam, dessen Expertise allgemein geschätzt wurde.

 

 

Forstleute betreuen mobile Wahlbüros

Landesforsten Rheinland-Pfalz ist nicht nur für Natur und Umwelt aktiv,
sondern setzt sich auch für die Menschen und die Demokratie ein.

Im von der Flutkatastrophe gebeutelten Ahrtal sind zwei Wochen lang sechs Dienstbusse als mobile Wahlbüros unterwegs. Forstkolleginnen und -kollegen stellen hierbei sicher, dass die Briefwahl trotz der desolaten Infrastruktur vor Ort ordnungsgemäß abläuft.

Das Forstamt Koblenz beteiligt sich bei dieser Aktion sowohl mit der Kollegin Irmgard Oppenhäuser, als auch mit einem VW-Bus.

 

Neues Blut für den heimischen Wald

Forstwirt Simon Hetger verstärkt seit August 2021 das Team des Forstamtes Koblenz

Die Arbeiten im und mit dem Wald sind körperlich herausfordernd. Die Ansprüche an einen Forstwirt bzw. eine Forstwirtin sind heute wesentlich umfangreicher und komplexer als noch vor Jahren. Die Leiterin des Forstamtes Koblenz Carmen Barth freut sich daher, dass sie im August 2021 einen neuen Mitarbeiter in den Koblenzer Reihen begrüßen konnte. Der aus Hambuch stammende Forstwirt Simon Hetger wurde zum 1. August von Landesforsten Rheinland-Pfalz übernommen und nun heimatnah im Forstamt Koblenz eingesetzt.


Simon Hetger absolvierte seine dreijährige Ausbildung zum Forstwirt beim Forstamt Ahrweiler. Direkt nach seiner bestandenen Prüfung im Juli 2021 hat er nun die Möglichkeit, sein Wissen und seine Fähigkeiten beim Forstamt Koblenz unter Beweis zu stellen. Er wird hier schwerpunktmäßig in den Forstrevieren Untermosel und Rhens im Einsatz sein.

 

 

Vier Jahrzehnte für den Wald aktiv

Stefan Gruber arbeitet seit 40 Jahren bei Landesforsten Rheinland-Pfalz


Die Leiterin des Forstamtes Koblenz Carmen Barth hatte im August 2021 eine angenehme Pflicht zu erledigen. Einer ihrer Mitarbeiter, der Forstwirt Stefan Gruber aus Burgen, arbeitet seit nunmehr 40 Jahren bei Landesforsten Rheinland-Pfalz. Aus diesem Anlass durfte Forstdirektorin Barth eine Dankesurkunde der Ministerpräsidentin Malu Dreyer überreichen. Dem Dank für 40-jährige treue Dienste für das Land Rheinland-Pfalz schloss sich die Forstamtsleiterin gerne an. Sie schätzt Stefan Gruber als umgänglichen, zuverlässigen und fleißigen Mitarbeiter.
Nach seiner dreijährigen Lehre zum Forstwirt wurde der damals 18-jährige im September 1984 beim Forstamt Treis-Brodenbach fest angestellt. Im Rahmen der Forstreform wechselte er zum 1. Januar 2004 zum Forstamt Koblenz. Seitdem arbeitet er schwerpunktmäßig in Forstrevieren Untermosel und Rhens zur vollsten Zufriedenheit der zuständigen Revierleiter Hermann Schneider und Dieter Kaul.

 

 

Walderleben interaktiv

Waldspaziergang mit dem Förster, ohne dass ein Förster dabei ist und unabhängig von Inzidenzwerten. Diese Möglichkeit eröffnet nun das Forstamt Koblenz.

Mit der App Actionbound erstellt das Forstamtsteam multimediale Erlebnistouren zum Thema Wald, Natur und Nachhaltigkeit. Ausgestattet mit einem Smartphone oder Tablet können Naturinteressierte diese Touren dann einzeln oder in Gruppen interaktiv erleben.
Voraussetzung ist die Actionbound-App: https://de.actionbound.com/download/

Zwei Bounds, so werden die multimedialen Erlebnistouren genannt, sind nun für den Stadtwald Andernach und Vallendar online.

Unter folgendem Link können die hierfür notwendigen Daten heruntergeladen werden:

https://actionbound.com/bound/vallendar

https://actionbound.com/bound/andernach

Weitere öffentliche Bounds werden im Laufe der Zeit folgen und u. a. an dieser Stelle veröffentlicht.

 

Abenteuerspiele im Wald – Waldferien für Kids

Im Rahmen des landesweiten Angebotes Waldferien für Kids veranstaltete das Forstamt Koblenz vom 26. Juli bis 6. August eine Ferienbetreuung für zwei Kindergruppen. Insgesamt nahmen 34 Grundschulkinder teil. Die Ferienbetreuung fand vormittags im Koblenzer Stadtwald, auf dem Kühkopf, statt. Ein Betreuungsteam um Försterin Anne Grobbel herum begleitete die Kinder durch die ereignisreichen Tage im Wald.
Bei zahlreichen Aktionen im und um den Lebensraum Wald lernten die Kinder diesen kennen und schätzen.

 

Kultur im Wald 2021…

ist vorbei

Eine Woche lang waren 25 Schüler*innen verschiedener Koblenzer Schulen im Wald aktiv. Unter der Anleitung von zwei Bildhauern erschufen sie aus massiven Buchenstämmen individuelle Holzskulpturen. Diese verbleiben jetzt als vergängliche Kunst im Wald oberhalb des Erinnerungswaldes und können von Bürger*innen besichtigt werden.

Die beiden Künstler Bruder Stephan Oppermann vom Kloster Maria Laach und Ulrich Mekiska erzählten bei der abschließenden Vernissage von der engagierten Kreativität der Teilnehmer*innen. Sowohl die Kulturreferentin der Stadt Koblenz Frau Dr. Margit Theis-Scholz als auch Carmen Barth, die Leiterin des Forstamts Koblenz, sind sich sicher, dass dieses Kooperationsprojekt „Kultur im Wald“ auch im kommenden Jahr wieder stattfinden soll.

Alle Anwesenden waren beeindruckt, was innerhalb einer Woche aus groben Buchen-Stämmen nur mit Hammer und Stechbeitel geschaffen worden ist.

 

Jetzt WaldKlima-Aktivist*in werden!

Du brauchst den Wald und der Wald braucht Dich. Wir alle lieben den Wald und sehen, wie er in der Klimakrise leidet. Hitzewellen, Dürre, Stürme und Schädlinge setzen ihm stark zu. Millionen Bäume sind in Rheinland-Pfalz bereits abgestorben. Doch Du kannst Deinem Wald helfen! Wie erfährst Du ab sofort bei der neuen Landesforsten-Iniative "MeinWaldKlima". Mach mit, werde Waldklima-Aktivist*in, bestelle kostenlos das Aktionsheft und gewinne tolle - natürlich klimafreundliche - Preise. Mehr auf www.meinwaldklima.de

 

 
 

Email an das Forstamt:

Sie brauchen Ihre Nachricht an uns nicht auszudrucken. Sie erhalten automatisch eine Kopie an die von Ihnen eingegebene Mailadresse.

 
Mit einem Stern (*) gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden, um das Formular absenden zu können.

 

Ausbildungsplatz zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann für Büromanagement

Weitere Informationen finden Sie hier!

 

Jahresprogramm 2021

.....Jahresprogramm 2021 herunterladen

Nach oben

 

Wildladen

Informationen zum Wildladen