>> Direkt zur Brennholzbestellung >>

Der 2006 erfolgte Preisanstieg bei den fossilen Energieträgern bewirkt eine gewaltige Nachfragesteigerung nach Energieholz von seinerzeit ca. 8000 Festmeter pro Jahr auf ca. 25.000 Festmeter pro Jahr. Dies ging zu lasten unserer Angebote an die Spanplatten- und Papierindustrie.
2000 bis 2500 Privatkunden wollen pro Jahr bedient werden und fast jeder bringt seine „Erfahrungswelt“ mit. Dabei werden meistens die Unterschiede in den Energieinhalten der Holzarten überschätzt und die Bedeutung des Wassergehaltes unterschätzt. Die Bereitschaft, mit Nadelholz zu feuern entwickelt sich noch, obwohl dies in anderen Regionen durchaus üblich ist.

Da die Brennholzvorräte in bequem erreichbaren Waldlagen nachlassen, wird künftig die Angebotsform als Polterbrennholz am Weg zunehmen.