Forstamt Idarwald

 

Herzlich willkommen!

Hauptstraße 43

55624 Rhaunen

Tel. 06544 991127-0

Fax: 06544 991127-40

Email: forstamt.idarwald(at)wald-rlp.de

 Wir sind ein rheinland-pfälzisches Gemeinschaftsforstamt mitten in der wunderbaren Landschaft des Hunsrücks. Das Forstamt Idarwald steht Ihnen als kompetenter Ansprechpartner mit seinen Mitarbeiter*Innen für alle Fragen zum Wald zur Verfügung. Sprechen Sie uns einfach an.

Aktuelle Informationen zu Landesforsten Rheinland-Pfalz und seinen Wald gibt es hier.   

 

CO2-Konzentration in der Atmosphäre: Neue Höchststände

Gegenüber den Pariser Klimavereinbarungen kommt der Klimaschutz zu langsam voran. Das ist das Ergebnis des Klimareports für das Jahr 2021 der NOAA, der amerikanischen Atmosphären- und Meeresforschungsbehörde. Durch die hohe Treibhausgaskonzentration in der Atmosphäre wird weniger Wärmestrahlung in den Weltraum abgegeben. 2021 wurde der höchste Wert der CO2-Konzentration auf der Erde seit mindestens einer Million Jahren gemessen. Nach kontinuierlich gestiegener Konzentration in den letzten Jahrzehnten erreichte sie jetzt den Jahresdurchschnittswert von  414,7 ppm (Teilchen pro Million Teilchen): 2,3 ppm mehr als im Jahr 2020. Danach hält die Erderwärmung weiter an. Nach diesem Report sei dies der „höchste Stand seit mindestens einer Million Jahren“. 2015 bis 2021 seien dem Bericht zufolge die 7 wärmsten Jahre seit Beginn der Datenaufzeichnungen Ende des 19. Jahrhunderts gewesen. Auch der Meeresspiegel stieg im 10. Jahr in Folge an. Bei der Methankonzentration in der Atmosphäre ist dem Bericht zufolge der größte Zuwachs seit Beginn der Satellitenmessungen 1993 erreicht. Der Bericht weist auf die unzähligen heftigen Überschwemmungen, außergewöhnlichen Dürren und die historische Hitze in diesem Jahr mit großen Auswirkungen auf die vielen betroffenen Menschen hin. Der Report zeigt auf, dass wir uns der weltweiten Klimakrise und die daraus resultierenden Auswirkungen bereits heute stellen müssen. Dem Jahresbericht der NOAA liegen Beiträge von mehr als 530 Wissenschaftler*innen aus über 60 Ländern zugrunde. 

 

Corona-News

Beachten Sie bitte unsere aktuellen Hinweise auf der Seite INFORMATION!

 

Erbeskopf