Anlässlich eines wunderschönen Herbsttages 2017 hat das Forstamt Birkenfeld  eine interne Tannenexkursion durchgeführt. Dabei haben wir auch die dickste Tanne im Staatswald „Schönewald“ bei Birkenfeld aufgesucht und gemessen. Sie steht laut Forsteinrichtung in einem Mischbestand mit 0,9 ha Tannenfläche und ist 146 Jahre alt. Der Altbestand ist sehr vital, die Verjüngung ist gesichert, allerdings durch ein Hordengatter, da die Weißtanne bekanntlich „von Hase bis Hirsch“ sehr begehrt ist. Die Verjüngung kann in bis zu 800 m Entfernung vom Altbestand erfolgen, so per Zufall an Hand einer Ackeraufforstung bei uns experimentell nachgewiesen!
Mit 3,61 m Umfang ist die Tanne durchschnittlich 1,15 m dick. Ihr Festgehalt liegt bei 15 Fm.