Biosphärentrekking im Pfälzerwald

In der Naturparkverordnung ist das Lagern, Zelten und Übernachten in freier Natur grundsätzlich verboten. Da sich jedoch ein Bedarf von Jugendlichen, Familien und Trekkern durch illegale Nutzung zeigte und hierdurch die Kernzonen und Schutzgebiete betroffen waren wurde das Projekt Biosphärentrekking von Landesforsten initiiert.

Die Produktleitung des Forstamtes war maßgeblich in der Etablierung des touristischen Angebotes, welches vom Verein südliche Weinstraße umgesetzt wurde beteiligt.

Vier der sieben in SÜW ausgewiesenen Trekkingcamps befinden sich im Staatswald der beiden Forstämter Annweiler und Haardt.

Die bisherige Erfahrung mit dem Betrieb dieser in Deutschland bisher einmaligen Trekkingcamps ist durchweg positiv und wird von keiner Seite in Frage gestellt.

www.trekking-pfalz.de

Das Biosphärentrekking wurde im Jahr 2010 mit dem 3. Preis für Innovation des deutschen Touristikverbandes prämiert.