Waldarbeiter blickt auf ein aktives Berufsleben zurück

Forstamtsleiter Winand Schmitz verabschiedet Forstwirt Franz-Josef Baur in den Ruhestand
© Landesforsten.RLP.de / Johannes Hüllen

Forstamtsleiter Winand Schmitz verabschiedet Franz-Josef Baur aus Breidscheid nach über 41 Jahren Arbeit im und für den Wald in den Ruhestand

„Mit ihrer Zuverlässigkeit und Geradlinigkeit werden sie uns fehlen“, stellte Winand Schmitz zum Abschluss seiner Dankesworte fest. Im Kreise von Kollegen des Forstamtes Adenau überreichte er am 26. Oktober 2018 die Urkunde über die Ruhestandsversetzung an Franz-Josef Baur aus Breidscheid.
Herr Baur absolvierte eine Lehre zum Elektroinstallateur bevor er im März 1977 als Forstwirt beim Forstamt Adenau begann. Mit seiner zuverlässigen und gewissenhaften Art und seinem Fleiß verdiente er sich die Wertschätzung seiner Kollegen und dem Team des Forstamtes. Auch deswegen wurde er im Oktober 2010 zum Gruppensprecher der staatlichen Forstwirte ernannt. Dies führte dazu, dass er nicht nur bei der konkreten Arbeit gefragt war, sondern auch in arbeitsorganisatorische Abläufe eingebunden wurde. Franz-Josef Baur war dem Wald immer besonders verbunden. Seine große Berufserfahrung, die er sich in 41 Jahren als Forstwirt angeeignet hat, gab er auch gerne an seine Forstwirtskollegen weiter.
Forstamtsleiter Schmitz verabschiedete Forstwirt Baur mit den Worten: „Wir wünschen ihnen für die jetzt anbrechende Zeit des Ruhestandes alles Gute!“

Borkenkäfer schädigt Wälder in der Ahreifel

Privatwaldbesitzer, Augen auf!

Durch die anhaltende Trockenheit bedingt sind die Nadelbäume nahezu wehrlos gegen Borkenkäferbefall. Die aktuellen Fangzahlen beim Buchdrucker-Monitoring sind dramatisch angestiegen.

Allen Waldbesitzern wird daher dringend empfohlen, ihre Wälder regelmäßig auch im Bestandesinneren auf Stehendbefall zu kontrollieren.

Für weitergehende Fragen stehen Ihnen gerne Ihre Privatwaldbetreuer zur Verfügung.

Wald-Jugendspiele in Adenau

Informationen zu den am 29. Mai 2018 in Adenau durchgeführten Wald-Jugendspielen können hier abgerufen werden.

Flatterulmen schützen den Adenauer Bach

Bundespräsident Steinmeier auf Antrittsbesuch: Wir waren dabei!

Der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und seine Frau Elke Büdenbender waren vom 19.03. - 20.03.2018 zum Antrittsbesuch in Rheinland-Pfalz. Den Abschluss des Besuchsprogramms bildete ein Bürgerempfang im kulturWERK Wissen. Dort sind Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Elke Büdenbender In Begleitung von Ministerpräsidenten Malu Dreyer deren Gatten Klaus Jensen mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch gekommen, die sich insbesondere für die Themen „Umwelt und Natur“ engagieren. Auch die rheinland-pfälzischen Ministerinnen für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Sabine Bätzing-Lichtenthäler und für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Ulrike Höfken waren vor Ort.

Stark vertreten war Landesforsten RLP mit den Themenbereichen Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) mit Dirk Hennig, Forstamt Hachenburg-Forstliches Bildungszentrum RLP mit einer Gruppe von Teilnehmenden am FÖJ RLP (siehe anliegendes Foto) Waldpädagogik durch Christoph Mayer, Forstamt Kastellaun-Waldjugendheim Kolbenstein, Georg Sprung, Zentralstelle der Forstverwaltung-Kommunikation und Marketing (KOMMA) sowie den beiden Staatlich zertifizierten Waldpädagoginnen Heike Zimmermann und Silke Dehe und Naturschutz durch Dietmar Ebi, Forstamt Adenau und Dr. Markus Rink, Forstamt Zell.
Auch zwei Pensionäre von Landesforsten, Kurt Milad und Winfried Schneider waren der persönlichen Einladung gefolgt.

Privatwaldbesitzer, Augen auf!

Die beiden Januarstürme "Burglind" und "Friederike" haben auch im Privatwald des Forstamtes Adenau zugeschlagen; von Einzelwürfen bis hin zu kleinflächigen Schäden v. a. in Fichtenbeständen ist alles zu finden.

Es gilt nun, eine möglichst schnelle Aufarbeitung und Abfuhr der geworfenen Bäume zu organisieren. Denn bleiben die Fichten liegen, dann freuen sich die Borkenkäfer...
und die Waldbesitzer haben das Nachsehen.

Daher gilt der Apell an alle Waldbesitzer:

Raus in den Busch, nachsehen und handeln!

 

Wer Unterstützung benötigt, kann sich gerne an die zuständigen Privatwaldbetreuer wenden. Dies sind:

Förster Jens Marx für Privatwaldwald im Bereich der Verbandsgemeinde Adenau

Förster Andreas Zedler für Privatwald im Bereich der Verbandsgemeinde Altenahr.