Waldjugendspiele für Schülerinnen und Schüler mit Behinderungen

Die Waldjugendspiele für Schulen der 3. und 7. Klassen sind allgemein bekannt und erfreuen sich großer Beliebtheit im Land. Landesforsten bietet mit speziellen Angeboten für Behinderte auch diesen die Möglichkeit an, einmal diese Veranstaltungen erleben zu können. Am 17. September und am 1. Oktober 2003 finden Waldjugendspiele für Behinderte in Speyer bzw. Bad-Kreuznach statt.

Am Mittwoch, 17. September 2003, ab 10.00 Uhr veranstaltet das Forstamt Speyer in den Wäldern westlich der Walderholung die Speyerer Waldjugendspiele für geistig behinderte Schülerinnen und Schüler. Teilnehmende Schulen sind die Speyerer Johann-Heinrich-Pestalozzischule mit 6 Klassen und die Georgens-Schule aus Ludwigshafen mit 5 Klassen. Ansprechpartner für die Veranstaltung ist: Forstamt Speyer, Ludwigstraße 48, 67346 Speyer, Tel.: 06232/6000-0, Fax: 06232/6000-22 Am Mittwoch, 1. Oktober 2003, ab 8.00 Uhr finden auf dem Freizeitgelände "Kuhberg" in Bad-Kreuznach-Süd die Waldjugendspiele für Behinderte statt. Ansprechpartner für die Veranstaltung ist: Revierförster Bernd Räpple, Forstrevier Bad-Kreuznach, Tel.: 0671-75589 oder 0171-7713721 Auf dem Programm steht: Holz sägen, Tierspuren erkennen, das Vogelfütterungsspiel, ein Baumscheibenpuzzle, die Sinnesschule mit merkwürdigen Waldobjekten, ein Spiel zur Duftsprache der Ameisen, ein Bestimmungsspiel zu den Baumarten, erkennen von Waldgeräuschen, ertasten von Waldobjekten, Tiere entdecken und das Baumtelefon der Spechte. Nach dem Parcours finden die Siegerehrungen und eine gemeinsames Grillfest der Teilnehmer und Helfer statt.

Die beiden Veranstaltungen von Landesforsten finden im Rahmen des Europäischen Jahr der Menschen mit Behinderungen statt.