Waldbrandgefahr

Förster bitten um erhöhte Aufmerksamkeit der Waldbesucher

Das rheinland-pfälzische Umweltministerium bittet die Bürger, besonders Spaziergänger in den Waldgebieten, um erhöhte Aufmerksamkeit bei Bränden. Die Bürger werden aufgerufen ein entdecktes Feuer über die bekannten Notrufnummern (Feuerwehr: 112, Polizei: 110) sofort zu melden. Ausdrücklich weist das Ministerium darauf hin, dass keine Versuche zur eigenmächtigen Löschung unternommen werden sollen. Durch Rauch und die rasche Verbreitung des Brandes ist die Gefahr für Leib und Leben zu groß.

Die Hitzewelle der vergangenen Wochen hat die Gefahr eines Waldbrandes auch in den heimischen Forstgebieten bedenkenswert gesteigert. Dies haben mehrere kleinere Feuer in den letzten Tagen sehr deutlich gemacht. Katastrophen wie in Südeuropa werden in Rheinland-Pfalz aber nicht erwartet. Die im mittel- und süddeutschen Raum anzutreffenden Laub- und Mischwälder sind weniger gefährdet