Tag der Elektromobilität: Stromer-Treffen in Johanniskreuz

Zusammen mit der Energieagentur Rheinland-Pfalz veranstaltet das forstliche Infozentrum Haus der Nachhaltigkeit am 10. Juni (Pfingstmontag, 13 – 17 Uhr) einen Informationstag rund um das Thema Elektromobilität. Zu der Veranstaltung werden nach einem Aufruf zur Sternfahrt wieder über 100 Fahrzeuge in Johanniskreuz erwartet. Lademöglichkeiten für weitere Elektromobilisten sind in ausreichendem Umfang vorhanden. In zwei Vorträgen geht es um ein elektromobiles Tour-Abenteuer entlang der Seidenstraße und um das Forschungsprojekt des autonom fahrenden und elektrisch angetriebenen „Hambach-Shuttles“. Auf der RPR1-Bühne mit dem bekannten Moderator Ralf Schwoll sind Interviews, Informationen und viel gute Laune mit Musik vorbereitet. Gemessen an dem Einzugsbereich kann man zu Recht von einer überregionalen Anziehungskraft dieses Termins sprechen. Beim Reichweitenwettbewerb, der auch 2019 wieder ausgelobt ist, gewann im letzten Jahr ein Gast aus Augsburg. Zur Eröffnung der Veranstaltung hat sich Staatssekretär Thomas Griese aus dem Umweltministerium des Landes angekündigt. Detaillierte Informationen zu dem Termin stehen auf der eigenen Internetseite (> Link)

Herzstück des 5. Tages der Elektromobilität ist ein Autosalon mit verschiedensten privaten Elektrofahrzeugen. Darunter befinden sich nicht nur Pkws, sondern auch Elektromotorräder, E-Bikes und Segways sowie Anbieter von Ladeinfrastruktur. In 2018 konnten die Veranstalter über 100 Fahrzeuge zählen. Teilnehmen kann jede und jeder. An vier eigens eingerichteten Ladepunkten stehen für den Gast genügend Plätze zur Verfügung, um den eventuell benötigten „Saft“ zu tanken.

Wer das besondere „Feeling“ eines fast lautlosen Fahrens ohne große Bremsvorgänge in einem Elektromobil erleben will, der darf dies als Beifahrerin oder Beifahrer. Teilnehmen kann allerdings nur, wer sich zuvor beim Haus der Nachhaltigkeit angemeldet hat.

Bei einem Wettbewerb für alle Gäste winkt dem Erstplatzierten ein kostenloses Fahrerlebnis mit einem Tesla Model 3 für einen Tag inklusive 250 Kilometer Fahrstrecke. Der Preis im Wert von 250 Euro wurde gestiftet von der Pretzlaff & Leonhardt GbR (www.ecs-rn.de)

Wer sich mit seinem Elektroauto auf den Weg nach Johanniskreuz macht und dabei die weiteste Entfernung zwischen Wohn- und Zielort zurückgelegt hat, darf sich auf den Gewinn einer Übernachtung mit Frühstück für zwei Personen im Hotel Seehaus Forelle / Haeckenhaus am Eiswoog bei Ramsen freuen.

Der 5. Tag der Elektromobilität wird veranstaltet von der Energieagentur Rheinland-Pfalz und Landesforsten/Haus der Nachhaltigkeit vor Ort präsentiert durch Radio RPR1. Weitere Unterstützer sind das Unternehmen Hager Group (Heltersberg), der Verein Electric Vehicles Rhein Neckar (EVRN), E-Carsharing Rhein-Neckar sowie das Seehaus Forelle / Haeckenhaus, Ramsen

Für die Eröffnung hat Staatssekretär Dr. Thomas Griese aus dem Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz sein Kommen angekündigt.

 

Programmflyer