Start der Europäische Biomassetage der Regionen 2003

"Mit Schwung und Energie in die Zukunft!" - unter diesem Motto steht die "Energietour Südpfalz" am Samstag, 27. September, mit der sich Rheinland-Pfalz an der Woche der "Europäischen Biomasse-Tagen der Regionen 2003" beteiligt. Insgesamt 47 Veranstaltungen machen in diesem Jahr die "Erneuerbaren Energien", und besonders die Bioenergie, zum Thema.

Zum Start hat Umweltstaatssekretär Hendrik Hering in Kandel auf die Bedeutung dieser Zukunftsenergien für das Land hingewiesen: "Holz ist Biomasse und 42 Prozent der Fläche von Rheinland-Pfalz ist mit Wald bedeckt. Damit haben wir die nachwachsenden Rohstoffe für unsere Heizung vor der Haustür, und wir wollen sie nutzen im Interesse des Klimaschutzes und der Arbeitsplatzsicherung." In Wörth entsteht aktuell das größte Biomasse-Heizkraftwerk des Landes. Ab November wird es unter anderem ein Altenzentrum und zwei Hochhäuser mit je 100 Wohnungen beheizen. Als Energieträger dient das Holz aus dem nahen Bienwald. Die Anlage ist eine Station der Energietour.

Neben der Biomasse werden in der Aktionswoche weitere umweltfreundliche Energieerzeuger wie Solar- und Geothermie, Windkraft oder Fotovoltaik vorgestellt. Das Umweltministerium und die Landesforsten Rhgeinland-Pfalz haben gemeinsam mit der EnergieAgentur Speyer-Neustadt, den Verbandsgemeinden Kandel und Herxheim sowie der Handwerkskammer Pfalz die Energietour durch die Südpfalz organisiert.

Während der Aktionswoche, die bis zum 5. Oktober dauert, laden Initiatoren, Handwerker und Bauherren ein, verschiedene Projekte von der Erdsonden-Heizanlage in Kandel bis zur kombinierten Fotovoltaikanlage mit Holzheizkessel in Schaidt zu besichtigen. Es gibt Tage der offenen Tür, Besichtigungsangebote oder Ausstellungen. Bauherren und alle Interessierten sollen die Möglichkeit erhalten, sich umfassend über Energieeinsparungen und erneuerbare Energien zu informieren.