Spaß an Geschichte – Zurück in die Steinzeit

Zeitenreise zu unseren Vorfahren im Johanniskreuzer Wald

Am Haus der Nachhaltigkeit startet am Sonntag, dem 7. Juli eine erlebnisreiche Exkursion in eine besondere Epoche unseres Planeten. Gästeführerin Anke Vogel und Steinzeitexperte Norbert Hirschinger entführen in die faszinierende Welt der Steinzeitmenschen. Es gibt Vieles zu sehen und zu erfahren, ein kleiner Imbiss aus dieser Zeit rundet das Angebot für Kinder wie Erwachsene ab.

Vor 3 Millionen Jahren lebten die Vertreter der Gattung Homo sapiens auf unserem Planeten, sie nutzten bereits das Feuer, stellten Werkzeuge her und verarbeiteten sämtliche Überbleibsel der Beutetiere zu nützlichen Dingen. Werkzeugmacher „Trebron von Hasalaha“ lässt sich bei der Fertigung gerne über die Schulter schauen. Er zeigt, wie in der Steinzeit Schnüre gezwirnt, wofür Knochen und Geweihe der Tiere verarbeitet oder Lampen hergestellt wurden. Das Wichtigste jedoch war das Entzünden eines Feuers. Ob mit Feuerstein oder einem Holzbohrer entfacht, Feuer war die Grundlage für das Überleben in der Sippe. Nicht nur weil es wärmte und Nahrungsmittel gekocht werden konnten, Feuer war ein ganz wichtiger Schutz gegen wilde Tiere.

Dies und noch so einiges mehr, werden die Teilnehmer*innen an dieser Zeitenreise im Johanniskreuzer Wald erfahren.

Eine Teilnahme ist nur mit Voranmeldung unter hdn(at)wald-rlp.de oder Tel.: 06306/9210-130 möglich.

Termin: 07.07.2019

Uhrzeit: 11 Uhr

Dauer: ca. 1,5-2 Stunden

Weglänge: ca. 2,5 km, Kinderwagen geeignet

Kosten: Erwachsene 10 €, Kinder 6 €