Pressearbeit bedeutet neue Perspektiven einzunehmen. © Markus Hoffmann

© Markus Hoffmann

© Markus Hoffmann

Nutzen statt Entsorgen – Gartenpflanzen finden neues Zuhause

Haus der Nachhaltigkeit lädt Hobbygärtner*innen zur Pflanzentauschbörse mit Sonderaktion „Klimalinde“, Spielzeugbasar und Koch-Workshops ein – auch Umweltministerin schaut vorbei.

Am Sonntag den 14. April können von 10 bis 17 Uhr Gartenliebhaber*innen in Johanniskreuz überschüssige Setzlinge, Ableger, Saatgut von Zier- und Nutzpflanzen oder Gehölze untereinander verschenken, tauschen oder gegen kleines Geld verkaufen. Die Pflanzen sollten getopft mitgebracht werden, damit Sie den Transport und das Auspflanzen ins eigene Beet sicher überleben. Teilnehmen kann jede*r und das kostenlos! Lediglich Tische, Stühle und Sonnenschirme sollten nach Möglichkeit selbst mitgebracht werden.

Lebensräume zu schützen und Tier- und Pflanzenarten zu erhalten ist ein wichtiges Anliegen aller Teilnehmenden. Deshalb wird auch Umweltministerin Ulrike Höfken die Veranstaltung im Rahmen der „Aktion Grün“ besuchen.  Im Sinne dieses Engagement für mehr Artenvielfalt wird auch eine Spendenaktion stattfinden: Dank der Unterstützung von Frau Annette Klinck können Setzlinge der üppig blühenden Kornelkirsche erworben werden. Mit den so erzielten Spendeneinnahmen werden Winterlinden finanziert, die als „Klimalinden“ gezielt an Dörfer im Pfälzerwald abgegeben werden. Besonders für Familien gibt es erstmalig einen Spielzeugbasar zusammen mit der Kindertagesstätte "Zwergenland" in Elmstein. Dessen Einnahmen werden ebenfalls für eine Klimalinde verwendet, welche auf dem Spielplatz der Gemeinde gepflanzt wird. Wer Zuhause noch wertige Spielsachen hat, die genutzt statt entsorgt werden sollen, kann diese auch am Veranstaltungstag noch abgeben und so zu den Spendeneinnahmen beitragen.

Ein zusätzliches Highlight stellt der Kochbus des Landes im Rahmen der Initiative "Rheinland-Pfalz isst besser" dar. In Workshops für alle Altersklassen werden aus regionalen Produkten leckere Gerichte zubereitet, die anschließend von allen Besuchenden kostenlos probiert werden können!

Um besser planen zu können bitten die Veranstaltenden bei Teilnahme mit einem Stand oder bei den Workshops um eine kurze Anmeldung: hdn(at)wald-rlp.de oder 06306/9210-130.