Die Herren der Ringe

Dendrochronologie heißt die Wissenschaft vom Baumalter. Dendrochronologen sind mit ihren Fähigkeiten in der Geowissenschaft, der Archäologie, der Kunstwissenschaft und der Dendroökologie gefragte Experten. Den Fachleuten gelingt es, die in den Jahrringen von Bäumen verborgenen Botschaften zu dechiffrieren. Der Grund dafür ist, dass für alle Bäume einer Art in einem bestimmten Gebiet die Lebensbedingungen annähernd gleich sind. Alle Bäume einer Art dieser Region haben demzufolge auch ungefähr die gleiche charakteristische Abfolge von schmalen und breiten Jahresringen. Das Haus der Nachhaltigkeit hat am 10. März zwei dieser sehr seltenen Vertreter ihrer Art zu Gast. Sie berichten von ihrer Arbeit und den erstaunlichen Geheimnissen, die sie lüften konnten. Bei der Vortragsveranstaltung in Johanniskreuz sprechen Dr. Thorsten Westphal, Curt-Engelhorn-Zentrum Archäometrie, Mannheim, und Arno Braun, Lehrstuhl für Vor- und Frühgeschichte an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken. Thorsten Westphal hat sich im Laufe seines Berufslebens schon mit Holzproben befasst, die bis an das Ende der letzten Eiszeit herangereicht haben. Dagegen kann der in Wolfstein wohnhafte Archäologe Arno Braun erklären, wie er Fachwerkhäusern aus seiner Nordpfälzer Heimat so manches Rätsel entlocken konnte. Dabei ist fast wie von selbst eine ökologische Zeitreihe entstanden, die wie eine Art Kalendarium in unsere Pfälzer Vergangenheit führt und die es vorher so nicht gab.

Eine Teilnahme an der Veranstaltung ist bei freiem Eintritt und ohne Voranmeldung ab 14 Uhr möglich.

Kurze Hintergrundinformationen der beiden Referenten lesen Sie auf unserer Internetseite.