Herzlich willkommen beim Forstamt Kastellaun

Das Forstamt Kastellaun liegt auf der vorderen Hunsrückhochfläche, die nach Nordosten vom Rheintal und in Richtung Nordwesten vom Tal der Mosel begrenzt wird. Im Süden reicht die Forstamtsfläche bis in die "Simmerner Mulde" .
39 waldbesitzende Gemeinden sind in 3 Forstverbänden organisiert.  Ferner liegen 20 Staatswalddistrikte und der Waldbesitz von 5 Waldgenossenschaften im Forstamtsbereich. Zudem gibt es zahlreiche Kleinstprivatwälder mit Flächengrößen von jeweils unter einem Hektar. Acht Revierleiter und zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich um insgesamt rund 15.070 ha Waldfläche.
Gemeinde- und Staatswald sind nach  PEFCTM  zertifiziert. Der Staatswald ist zusätzlich nach FSC®  zertifiziert.

Besondere Umweltbildungs-Einrichtungen des Forstamtes sind das Waldjugendheim Kolbenstein und der Kyrill – Sturmwurferlebnispfad, unsere "LernOrte Nachhaltigkeit".

 Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie über unser Forstamt, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Leistungen und Veranstaltungen informieren. 

 

Schauen Sie doch einfach ab und zu mal vorbei, ob es etwas Neues gibt.

Forsthausstraße 3            
56288 Kastellaun            
Telefon: 06762/4085-0
Telefax: 06762/4085-10
E-Mail: forstamt.kastellaun(at)wald-rlp.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
08:00 bis 16:00 Uhr 
Freitag
08:00 bis 13:00 Uhr

 

COVID-19 (Coronavirus) - Einschränkungen

Das Forstamt ist ab dem 25. Mai 2020 wieder geöffnet - allerdings mit Einschränkungen.
Da der persönliche Umgang wegen der Corona-Pandemie nach wie vor auf das nötige Minimum beschränkt werden muss, ist eine vorherige Terminabsprache unbedingt erforderlich. Bitte überlegen Sie zunächst, ob Ihr Anliegen nicht vielleicht doch telefonisch besprochen oder per E-Mail erörtert werden kann. Wenn nicht, nehmen Sie bitte Kontakt zu unseren Beschäftigten auf. Die Kontaktdaten finden Sie hier; auch hilft Ihnen unsere Telefonzentrale (06762/40850) gerne weiter.

Bei Wahrnehmung eines Termins bitten wir Sie, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen und sich beim Betreten des Fortsamtes die Hände zu desinfizieren.
Im Voraus vielen DANK für Ihre Unterstützung in unser aller Interesse!

 

Corona - Lethargie?

Euch und Euren Kindern fällt die Decke auf den Kopf? Hier gibt es Aktions- und Wandertipps. Also: robuste Kleidung anziehen und ´raus in den Wald!

 

Anhaltende Waldbrandgefahr

Durch die anhaltende Trockenheit besteht akute Waldbrandgefahr.

Das Forstamt weist zur Vermeidung von Waldbränden auf folgende Verhaltensregeln hin:

- Rauchen im Wald ist gemäß Landeswaldgesetz ganzjährig verboten

- Grillen und Anlegen offener Feuer ist im Wald und in Waldesnähe verboten. Eine besondere Gefahr geht von Einmalgrills aus.

- Benutzen Sie nur ausgewiesene Parkplätze. Trockene Grasflächen können sich durch heiße Katalysatoren entzünden.

- Halten Sie alle Zufahrten und Waldwege für die Lösch- und Rettungsfahrzeuge vollständig frei.

-Melden Sie jedes Feuer / jede Rauchentwicklungen außerhalb der Siedlungsgebiete bitte unter Notruf 112 mit Nennung des nächstgelegenen Rettungspunktes. (Beschilderung im Wald oder Smartphone-App "Hilfe im Wald"). Jede Minute zählt!

Oftmals nur lokale und kleine Regenschauer sowie die grüne Vegetation täuschen über die tatsächliche Waldbrandgefahr hinweg. Tagesaktuelle Prognosen veröffentlicht der Deutsche Wetterdienst unter: Waldbrandgefahrenindex

 

Freiwilliges Ökologisches Jahr am Wald-Jugendheim Kolbenstein

Ein freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ) ist eine tolle Möglichkeit sich nach der Schule zu orientieren und gleichzeitig etwas für die Natur zu tun. Im Forstamt Kastellaun bietet das Wald-Jugendheim Kolbenstein bei Emmelshausen - wie schon in den vergangenen Jahren - eine FÖJ-Stelle für junge Menschen ab 18 Jahren im Bereich Umweltbildung an. Nähere Informationen erhaltet Ihr hier www.wald-rlp.de/de/bilden/zentren-nachhaltiger-bildung/waldjugendheim-kolbenstein und hierwww.foej-rlp.de(-> Waldjugendheim Kolbenstein).

Einen Erfahrungsbericht unserer derzeitgen FÖJlerin könnt Ihr hier nachlesen.