Herzlich willkommen beim Forstamt Simmern

Das Forstamt Simmern betreut die Wälder der im südlichen Rhein-Hunsrück-Kreis gelegenen Dörfer und Städte. Zudem gibt es einen nennenwerten Anteil Staatswald und Wald in privatem Eigentum. Die Forstamtsfläche reicht vom Flugplatz Hahn im Westen bis fast zu den Rheinhöhen. Die südliche Grenze bildet der Höhenzug des Soonwaldes. Im Norden markiert der Rand der „Simmerner Mulde“ die Grenze zu den Nachbarforstämtern. Eine Försterin, sieben Förster und zahlreiche weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kümmern sich um insgesamt rund 15.700 ha Wald.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Sie über das Forstamt, seine Mitarbeiter sowie unsere Leistungen und Angebote informieren. 

Schauen Sie doch einfach ab und zu mal vorbei, ob es etwas Neues gibt.

 

 

Bingener Str. 12            
55469 Simmern            
Telefon: 06761/9167-0
Telefax: 06761/9167-29
E-Mail: forstamt.simmern(at)wald-rlp.de

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag
08:00 bis 16:00 Uhr 
Freitag
08:00 bis 13:00 Uhr

 

 

COVID-19 (Coronavirus) - Einschränkungen

Das Forstamt ist ab dem 08. Juni 2020 wieder geöffnet, allerdings nur nach vorheriger Terminabsprache.

Bitte überlegen Sie zunächst, ob Ihr Anliegen telefonisch besprochen oder per E-Mail erörtert werden kann. Wenn nicht, nehmen Sie bitte Kontakt zu unseren Beschäftigten auf. Die Kontaktdaten finden Sie unter "https://www.wald-RLP.de/de/forstamt-simmern/wir/im-forstamt/"; unsere Telefonzentrale erreichen Sie unter der Rufnummer 06761/9167 - 0.

Bei Wahrnehmung eines Termins bitten wir Sie, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, die Hände zu desinfizieren und Ihre Kontaktdaten zu hinterlassen. Die Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung werden gewahrt.

 

Weiterhin Waldbrandgefahr

Durch die anhaltende Trockenheit besteht akute Waldbrandgefahr. 

Das Forstamt weist zur Vermeidung von Waldbränden auf folgende Verhaltensregeln hin:

- Rauchen im Wald ist gemäß Landeswaldgesetz ganzjährig verboten

- Grillen und Anlegen offener Feuer ist im Wald und in Waldesnähe verboten. Eine besondere Gefahr geht von Einmalgrills aus.

- Benutzen Sie nur ausgewiesene Parkplätze. Trockene Grasflächen können sich durch heiße Katalysatoren entzünden.

- Halten Sie alle Zufahrten und Waldwege für die Lösch- und Rettungsfahrzeuge vollständig frei.

-Melden Sie jedes Feuer / jede Rauchentwicklungen außerhalb der Siedlungsgebiete bitte unter Notruf 112 mit Nennung des nächstgelegenen Rettungspunktes. (Beschilderung im Wald oder Smartphone-App "Hilfe im Wald"). Jede Minute zählt!

Oftmals nur lokale und kleine Regenschauer sowie die grüne Vegetation täuschen über die tatsächliche Waldbrandgefahr hinweg. Tagesaktuelle Prognosen veröffentlicht der Deutsche Wetterdienst unter: Waldbrandgefahrenindex

 

Klimawandel-Allee

Im Frühling 2019 pflanzten Jugendliche vom "Zentrum Am Zug" Kirchberg mit Unterstützung des Rotary Club Simmern-Hunsrück im Staatswald des Forstamtes eine Klimawandel-Allee. Dieses neu angelegte Arboretum ist leicht zu finden: Es beginnt am Wanderparkplatz an der K 8 zwischen 55481 Rödern und 55481 Maitzborn.

 

Corona - Lethargie?

Euch und Euren Kindern fällt die Decke auf den Kopf? Hier gibt es Aktions- und Wandertipps. Also: robuste Kleidung anziehen und ´raus in den Wald!