Herrenstraße 2

54673 Neuerburg

Telefon: 06564/9607-0

Fax:      06564/9607-20

E-Mail-Kontakt


 

 

 

 

 

 

Förderung der Forstwirtschaft - Extremwetterereignisse -

Hinweise zum Antrag und Abrechnung, Update 24.09.2019
Neuer Antragszeitraum vom 01.10.2019- 31.08.2020

Maßnahmen, die ab dem 01.10.2019 beginnen sollen, benötigen eine neue Beantragung. Bis 31.12.2019 gilt die Antragsvorlage am Forstamt als Vorabgenehmigung.

Achtung: Ab 01.01.2020 können bis dahin noch nicht beantragte Maßnahmen,  erst nach Vorliegen der Vorabgenehmigung durch die Bewilligungsstelle begonnen werden.

Anträge (vor Beginn der Maßnahmen einzureichen) und Zahlanträge (Verwendungsnachweis nach Abschluss der Arbeiten) sind nur über das Forstamt Neuerburg einzureichen. Vorprüfung erfolgt am Forstamt danach Weitergabe an die Bewilligungsstelle.

Die Formulare für den Antragszeitraum 01.10.2019- 31.08.2020  sind verfügbar, und auf dieser Seite zum Herunterladen bereitgestellt.

Nach Durchführung der Arbeiten sind Zahlanträge zu stellen, um die beantragten Fördermittel abzurufen. Beachten Sie hierzu die genannten Vorlagetermine.

Antrag Brutraumentzug ab Oktober 2019

Projektblatt Brutraumentzug getrennt nach Maßnahmen

Zahlungsantrag, spätestens 01.10.2020 am Forstamt vorlegen

Antrag zur Wiederaufforstung ab Oktober 2019

Projektblatt zur Wiederaufforstung oder Voranbau

Zahlungsantrag zur Wiederaufforstung, spätestens am 01.07.2020 am Forstamt vorlegen

Die Maßnahmen bei neugestellten Anträge (bis 31.12.2019) können förderunschädlich vom Termin der Antragstellung begonnen werden, ohne dass es einer Vorabgenehmigung bedarf. Die formalen Vorabgenehmigungen werden zu einem späteren Zeitpunkt erteilt.

Maßnahmen, die per Anzeige oder Vorabgenehmigung vorliegen und noch nicht abgeschlossen wurden, können förderunschädlich über den 01.10.2019 weiterhin abgewickelt werden.

Die Vordrucke zur Abrechnung der Maßnahmen vom 01.01.- 30.09.2019 liegen vor und können heruntergeladen werden und ab sofort beim Forstamt vorgelegt werden, spätester Vorlagetermin für die Abrechnung ist der 01.11.2019 am Forstamt Neuerburg:

Verwendungsnachweis für Maßnahmen nach Anzeigeformular

Projektblatt zur Abrechnung

Merkblatt zur Abrechnung der Maßnahme- unbedingt lesen

Für Betroffene der Extremwetterereignisse verweisen wir auf folgenden Link: Informationsschreiben (Anklicken)

Die Bagatellgrenze für den Bereich -Aufarbeitung bruttauglichen Schadholzes- wurde für  Privatpersonen und juristische Personen des Privatrechts ( Privatwald) und juristische Personen des öffentlichen Rechts (Gemeinden) auf 200,-€ herabgesetzt.

Informationen erteilen die Privatwaldbetreuer und zuständigen Revierleiter.