Aktuelles

 

 

 

Öko-Weihnachtsbäume und Wildbret

Weihnachtsbäume, Schmuckreisig, Holzscheiben, Schwedenfeuer, Hackklötze und Wildbret erhalt Sie am 3. und 4. Advent im Ober-Olmer Wald. Das Team vom Forstamt Rheinhessen freut sich auf Sie!

________________________________________________

 

Bock auf WILD

Im Alzeyer Wildlädchen vom Forstamt Rheinhessen erhalten Sie Ihren wilden Weihnachtsbraten und noch viel mehr. Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten und den langen Verkaufsfreitag am 18.12.

________________________________________________

 

Jetzt WaldKlima-Aktivist*in werden!

Du brauchst den Wald und der Wald braucht Dich. Wir alle lieben den Wald und sehen, wie er in der Klimakrise leidet. Hitzewellen, Dürre, Stürme und Schädlinge setzen ihm stark zu. Millionen Bäume sind in Rheinland-Pfalz bereits abgestorben. Doch Du kannst Deinem Wald helfen! Wie erfährst Du ab sofort bei der neuen Landesforsten-Initiative „MeinWaldKlima“. Mach mit, werde Waldklima-Aktivist*in, bestelle kostenlos das Aktionsheft und gewinne tolle – natürlich klimafreundliche – Preise. Mehr auf www.meinwaldklima.de

________________________________________________

 

Newsletter

Sie möchten über anstehende Veranstaltungen oder Aktionen des Forstamtes Bescheid wissen? Dann schreiben Sie uns eine kurze Mail. Wir nehmen Ihren Kontakt gerne in einen Newsletter-Verteiler auf, damit Sie immer aktuell informiert sind.

________________________________________________

 

Corona-News

Aufgrund Corona ist das Wildlädchen Mittwochs und Donnerstags von 8-16 Uhr nach Vorbestellung geöffnet. Derzeit keine Selbstbedienung! Bitte benutzen Sie ausschließlich den separaten Nebeneingang. Die übliche Maskenpflicht und 1,5 m Sicherheitsabstand müssen eingehalten werden. Zudem sind wir aufgrund der Nachverfolgbarkeit von Infektionsketten verpflichtet, die Kontaktdaten unserer Kunden zu erfassen!

Das Forstamt Rheinhessen bleibt unter 06731-996740 oder forstamt.rheinhessen(at)wald-rlp.de erreichbar.

Bitte besuchen Sie das Forstamt Rheinhessen nur in unbedingt notwendigen Fällen nach vorheriger telefonischer Absprache oder nach Terminabstimmung per E-Mail. Nutzen Sie bei Bedarf andere Kommunikationswege wie Telefon, Fax oder E-Mail. Greifen Sie für die Klärung Ihres Anliegens auf unsere Informationsangebote im Internet zurück.
Denken Sie bitte bei einem unabweisbaren Besuch der Dienststelle an die Empfehlung des Robert Koch Instituts (RKI), einen Mindestabstand zu anderen Personen einzuhalten. Auf diese Weise tragen Sie dazu bei, Ansteckungsrisiken weitestgehend zu vermeiden. Damit schützen Sie sich selbst, andere Besucherinnen und Besucher sowie die Mitarbeitenden der Dienststelle. Kranke Personen oder Personen, die sich in den vergangenen 14 Tagen in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder Kontakt zu einer infizierten Person hatten, sollen auf keinen Fall die Dienststelle besuchen.

Sollte ein persönlicher Besuch in der Behörde unabweisbar sein, sind die entsprechenden Hygieneempfehlungen zu beachten. Hierzu zählen insbesondere die "Hygienetipps" sowie die "Hinweise zum Händewaschen" von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Achten Sie auf die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Meter zu anderen Personen.

 

Aktuelle Freizeittipps

Zu Zeiten der Corona-Pandemie haben viele engagierte Kollegen diverse Freizeittipps ausgearbeitet. Verschiedenste Ideen zur selbständigen Freizeitgestaltung im Wald, insbesondere mit Ihren Kindern finden Sie bei Landesforsten RLP oder der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald.

 

Bürger pflanzen Weißtannen

Mitte März pflanzten wir mit engagierten Bürgern aus Firmen, Vereinen und Jugendgruppen ca. 500 Weißtannen als Beitrag gegen den Klimawandel. Die Waldbestände wurden damit punktuell mit einer weiteren Baumart angereichert, was die Artenvielfalt erhöht und das Risiko bei extremen Wetterereignissen minimiert. Danke an alle Beteiligten!

 

Landschaftspflege im Ober-Olmer Wald

Am 21. Februar fanden sich 12 Freiwillige im Ober-Olmer Wald ein, um uns bei der Landschaftspflege zu unterstützen. Wir entbuschten die wenigen kleinen Heideflächen, die in der Region hohen Seltenheitswert haben. Danke an alle Helfer!!!

 

Landesforsten in sozialen Medien

Landesforsten ist bereits seit längerem in den sozialen Medien aktiv. Ob Friday-Forest-Fact, Videoclips, Bilder oder einfach nur kurze Infos - besuchen Sie uns auch in den sozialen Medien.

NEU: Das Forstamt ist jetzt auch auf Facebook aktiv!

Forstamt Rheinhessen auf Facebook
Landesforsten RLP auf YouTube
Landesforsten RLP auf Twitter

Landesforsten RLP auf Facebook

Landesforsten RLP auf Instagram