Forstamt Saarburg

Das Verwaltungsgebäude des Forstamtes Saarburg liegt am östlichen Rand der Stadt Saarburg, im Stadtteil Beurig, direkt am stadtnahen Erholungswald „Kammerforst“.

Der gesamte Zuständigkeitsbereich des Forstamtes Saarburg erstreckt sich über die Verbandsgemeinden Kell am See, Konz und Saarburg. Insgesamt werden rund 22.000 Hektar Wald betreut. Für rund 70 Forstbetriebe werden die jährlichen Wirtschaftspläne erstellt und vollzogen. Dazu gehören auch der Forstzweckverband Obermosel und die im Jahr 2016 neu gegründete Waldeigentümergemeinschaft Kell am See. Das Forstamt ist derzeit in 9 Forstreviere und 1 Privatwaldbetreuungsrevier "Rechts der Saar" aufgeteilt. 57 Prozent der Waldbodenfläche ist mit Laubholz und 43 Prozent mit Nadelholz bestockt. Der Jahreseinschlag beläuft sich im Durchschnitt auf 90.000 Erntefestmeter pro Jahr. Das Forstamt liegt im überwiegenden Teil im Naturpark Saar-Hunsrück. Abwechslungsreiche, bunte Wälder und die gute Erschließung durch Waldstraßen und Wanderwege bieten die Grundlage für Erholung und Entspannung im Wald. Am Forstamt Saarburg werden Waldinformationen und die Umweltbildung sowie das Walderlebnis durch einen spezialisierten Produkt­leiter Waldinformation, Umweltbildung und Walderlebnis, am kommunalen Walderlebniszentrum Trassem angeboten. 

Die Geschäftsstelle des Kreiswaldbauvereins Trier-Saarburg e. V. ist im Forstamtsgebäude ansässig.

Wildbret- und Wildwurstverkauf

Verkauf im Weihnachtsdorf "Roscheider Hof" in Konz-Roscheid

Samstag den 8. Dezember 2018 von 14 bis 18 Uhr

Sonntag den 9. Dezember 2018 von 11 bis 18 Uhr

im Pavillon Roscheider Hof

- tiefgefrorenes Wildbret

- Wildschinken

- Wildwurst

Aktuelles im Forstamt Saarburg

Sammeln von Moosen, Misteln und anderen Pflanzen in der Weihnachtszeit

Information zum Herunterladen: Information zu geschützten Pflanzen

Veranstaltung: "Heizen mit Holz"

Präsentation im PDF-Dokumen: Heizen mit Holz