Verwaltungsfachangestellte
Verwaltungsfachangestellte
© Landesforsten.RLP.de / Jonathan Fieber

In einem Forstamt arbeiten neben der Forstamtsleitung und der Büroleitung noch mehrere Angestellte. An übergeordneten Behörden sind ebenfalls zahlreiche Verwaltungsfachangestellte beschäftigt.

Sie arbeiten im Forstamts-Team und sind im Besonderen mit der Abwicklung des Holzverkaufs oder der Verlohnung der Forstwirte beauftragt. Schreibarbeiten und die Organisation des Bürobetriebs fallen ebenfalls in Ihren Aufgabenbereich. Nicht zuletzt spielt Bürgernähe am Forstamt als untere Forstbehörde eine wichtige Rolle, deshalb gehört Öffentlichkeitsarbeit zu Ihrem Aufgabenspektrum.

Anforderungen

  • mindestens durchschnittlicher Realschulabschluss
  • Zahlen- und Rechenverständnis 
  • EDV-Kenntnisse (MS Office)
  • gute Deutschkenntnisse 
  • Teamfähigkeit 
  • Kommunikationsfähigkeit

Ihr Kontakt

Aufgaben

Mitarbeiter im Büro; Bild: Landesforsten Rheinland-Pfalz
Mitarbeiter im Büro; Bild: Landesforsten Rheinland-Pfalz

     

  • Abwicklung der Lohn- und Gehaltsbuchhaltung 
  • Führung der Haushaltsnachweise 
  • Ausführung und Dokumentation des Schriftverkehrs 
  • Betreuung der elektronischen Datenverarbeitung 
  • organisatorische Abwicklung des Holzverkaufs 
  • Führen der Statistiken zur Forst- und Betriebswirtschaft 

Ausbildung

Ausbildung im Büro bei Landesforsten; Bild: Jonathan Fieber
Ausbildung im Büro bei Landesforsten; Bild: Jonathan Fieber

Ihre Ausbildung zur beziehungsweise zum Verwaltungsfachangestellten dauert drei Jahre, kann aber bei entsprechender Qualifikation auf zwei Jahre verkürzt werden.

Die Ausbildung erfolgt bei der Forstverwaltung, der Landesverwaltung und der Kommunalverwaltung. Neben der betrieblichen Ausbildung besuchen Sie regelmäßig den Unterricht an der Berufsschule und am Kommunalen Studieninstitut.

Außerdem führen Sie über die gesamte Dauer der Ausbildung ein Berichtsheft, um Ihren Ausbildungserfolg zu dokumentieren.

Etwa in der Hälfte der Ausbildungszeit legen Sie eine Zwischenprüfung ab, bei der Sie einen Überblick über Ihr bis dahin angeeignetes Wissen gewinnen.

Ihre Ausbildung endet mit der  bestandenen Abschlussprüfung.

Das Forstamt in Ihrer Nähe gibt Ihnen gerne weitere Informationen zur Ausbildung.

Einstellungsaussichten

Nach der Ausbildung wird Ihnen zunächst ein befristetes Arbeitsverhältnis angeboten. Bei entsprechender Bewährung ist eine unbefristete Übernahme in den Landesdienst möglich, wobei diese allerdings nicht garantiert werden kann.