Wanderausstellung „Biosphärenreservate Deutschlands“

Ab dem 17. Januar ermöglicht das Johanniskreuzer Infozentrum einen Einblick in Deutschlands 17 Biosphärenreservate. In Text und Bild sowie über ein interaktives Bedienpult können Gäste sich über die einzelnen Landschaften sowie deren Eigenheiten und die besonderen Angebote informieren. Die von EUROPARC Deutschland e.V. entwickelte Präsentation ist bis zum 03. März zu sehen. Der Eintritt ist während der üblichen Winteröffnungszeiten, täglich außer am Wochenende von 10 – 17 Uhr, frei.

Ein Biosphärenreservat ist eine von der UNESCO initiierte Modellregion, in der nachhaltige Entwicklung in ökologischer, ökonomischer und sozialer Hinsicht exemplarisch verwirklicht werden soll. Weltweit gibt es derzeit 686 UNESCO-Biosphärenreservate in 122 Staaten. Nur 20 Biosphärenreservate sind grenzüberschreitend – eines davon ist das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen. Die 17 deutschen Biosphärenreservate repräsentieren unsere einzigartigen Kulturlandschaften, faszinierende Naturlandschaften sowie wertvolle Ökosysteme von der Ostseeküste Südost-Rügens bis ins Hochgebirge des  Berchtesgadener Lands. Auch das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen gehört in diesen ausgesuchten Kreis. Eines seiner international bekannten Wahrzeichen ist das auf einem bewaldeten Hügel thronende Hambacher Schloss bei Neustadt an der Weinstraße, auch bekannt als die „Wiege der deutschen Demokratie“.

Auf bundesdeutscher Ebene bilden die Nationalparks, Biosphärenreservate, Naturparks und Wildnisgebiete die Nationalen Naturlandschaften, unsere Schatzkammern der Natur. Sie sind Hotspots der biologischen Vielfalt, stellen kostenlos wertvolles Naturkapital zur Verfügung, laden zum Erleben sowie Erholen ein und erkunden Modelle dafür, wie der Mensch dauerhaft in Harmonie mit der Natur leben und wirtschaften kann.