Waldnachrichten © stock.adobe.com / Anton

© stock.adobe.com / Anton

© stock.adobe.com / Anton

 

NACHRICHTEN-ÜBERSICHT (geht zurück bis 1999)

 

Etwa 1 Million junge Bäume haben die Forstleute von Landesforsten Rheinland-Pfalz in den vergangenen Monaten allein im Staatswald gepflanzt. „Die Bäume sind dringend notwendig. Denn durch Dürre und Borkenkäfer sind viele Kahlflächen im Wald entstanden. Doch ist der Wald weg, fehlen auch alle seine positiven Leistungen für Klima, Umwelt, ...

Weiterlesen

Natürliche Lebensräume schwinden, das Insektensterben verläuft dramatisch. Was man für den Erhalt der Artenvielfalt tun kann, sollte Thema bei der für Sonntag geplanten „Pflanzenbörse“ in Johanniskreuz sein. Glücklicherweise kann man ebenso Zuhause aktiv werden: Ob mit Smartphone oder Spaten, das Johanniskreuzer Infozentrum bietet Möglichkeiten. ...

Weiterlesen

Sonnige Oster-Feiertage stehen bevor und das Corona-Virus verhindert so manche geplante Reise oder Familienzusammenkunft. Dies ist jedoch kein Grund, auf Erholung, Ausflüge und Aktivitäten zu verzichten: Der Wald in Rheinland-Pfalz bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten auf einer Fläche von 840.000 Hektar. Die Corona-Abstands-Regeln lassen sich...

Weiterlesen

Aufgrund der Corona-Pandemie fallen die Wald-Jugendspiele in diesem Jahr aus. Die Forstleute arbeiten an digitalen Alternativen.

„„Mir ist es wichtig, Kinder und Jugendliche in die Diskussionen über die Klimakrise und deren Auswirkungen, zum Beispiel auf unseren Wald, mit einzubeziehen. Deren Engagement sowie der Appell an die Wirtschaft und die...

Weiterlesen

„Dach- und Fassadenbegrünungen zur Hitzevorsorge, Neubauten nur noch mit Solar- oder PV-Anlage auf dem Dach, klimagerechte Stadtbäume, Starkregenkonzept, Bauen mit Holz
oder Bio-Essen in der KiTa: Kommunen haben ein großes Gestaltungspotential in Sachen Klimaschutz und Klimaanpassung. Daher freue ich mich sehr, dass der KlimawandelAnpassungsCOACH...

Weiterlesen

Gestern wurde dem Förster im Wald nahe Stromberg ein Eichelhäher gemeldet, der sich zielstrebig auf Menschenansammlungen und Wandergruppen von mehr als zwei Personen stürzte – wohl, um sie auseinander zu treiben. Ob der Vogel aus natürlicher Gewaltbereitschaft zur Balzzeit oder aus tiefem Verständnis für die Ernsthaftigkeit der derzeitigen Lage...

Weiterlesen