Witterungsrückblick Winter 2017/2018

In Deutschland lag die Mitteltemperatur im Winter 2017/18 mit 1,6 °C um +1,4 °C über dem langjährigen Mittelwert von 0,2 °C. Die Niederschlagsmenge überstieg ihr Soll von 181 l/ mit 195 l/ um 9 %. Im Dezember und Januar gab es viel, im Februar dagegen wenig Niederschlag. Die Sonne schien mit 170 Stunden etwas länger (+10 %) als im langjährigen Mittel (154 Stunden), wobei auf die insgesamt sehr trüben Monate Dezember und Januar ein ungewöhnlich sonniger Februar folgte. In der Gesamtbilanz war der Winter 2017/18 damit mild, mit viel Niederschlag und Sonnenschein.

In Rheinland-Pfalz lag die Mitteltemperatur im Winter 2017/18 mit 2,0 °C um +1,1 °C über dem langjährigen Mittel von 0,9 °C. Die Niederschlagsmenge übertraf ihr Soll von 200 l/ mit 250 l/ um 25 %, damit gehörte Rheinland-Pfalz zu den niederschlagsreicheren Bundesländern. Die Sonnenscheindauer lag mit knapp 165 Stunden leicht über dem langjährigen Mittelwert von 152 Stunden (+ 9 %).

Das langjährige Mittel bezieht sich auf den Zeitraum von 1961-1990.

Quelle: Pressemitteilung des Deutschen Wetterdienstes vom 27.02.2018.

weitere Witterungsrückblicke finden Sie im Klimawandelinformationssystem Rheinland-Pfalz (» kwis-rlp) unter dem Menüpunkt » Witterungsrückblick