Witterungsrückblick Mai 2018

In Rheinland-Pfalz lag die Mitteltemperatur im Mai 2018 mit 15,7 °C um 3,5 °C über dem langjährigen Mittel von 12,2 °C. Die Niederschlagsmenge traf genau ihr Soll von 70 l/, womit Rheinland-Pfalz zu den niederschlagsreicheren Bundesländern zählte. Die Sonnenscheindauer lag mit 265 Stunden etwa 39 % über dem langjährigen Mittelwert (191 Stunden).Am 27. trafen schwere Gewitter die Orte Herrstein und Fischbach im Hunsrück mit solchen Wassermassen, dass Katastrophenalarm ausgelöst wurde.

In Deutschland lag die Mitteltemperatur im Mai 2018 mit 16,0 °C um 3,9 °C über dem langjährigen Mittel von 12,1 °C. Die Niederschlagsmenge verfehlte ihr Soll von 71 l/ mit 50 l/ um rund 28 %. Die Sonne schien mit 275 Stunden 40 % mehr als im langjährigen Mittel (196 Stunden). Damit zählt der Mai 2018 zu den fünf sonnigsten seit 1951. Heftige Gewitter gelangten von Süden her teilweise bis in die Mitte Deutschlands und führten örtlich zu erheblichen Schäden.

Das langjährige Mittel bezieht sich auf den Zeitraum von 1961-1990.

Quelle: Pressemitteilung des Deutschen Wetterdienstes vom 30.05.2018.

weitere Witterungsrückblicke finden Sie im Klimawandelinformationssystem Rheinland-Pfalz (» kwis-rlp) unter dem Menüpunkt » Witterungsrückblick