Witterungsrückblick Juli 2018

In Rheinland-Pfalz lag die Mitteltemperatur im Juli 2018 mit 21,0 °C um +3,9 °C über dem langjährigen Mittelwert von 17,1 °C, damit gehörte Rheinland-Pfalz im Juli 2018 zu den wärmeren Bundesländern. Die Niederschlagssumme erreichte mit 35 l/ lediglich knapp 49 % des langjährigen Mittels von 72 l/. Die Sonne schien mit 315 Stunden zwar deutlich länger als im langjährigen Mittel; dennoch gehörte Rheinland-Pfalz zu den vergleichsweise sonnenscheinarmen Bundesländern.

In Deutschland lag die Mitteltemperatur im Juli 2018 mit 20,2 °C um +3,3 °C über dem langjährigen Mittel von 16,9 °C. Die Niederschlagsmenge erreichte mit 40 l/ lediglich 52 % des langjährigen Mittelwertes von 78 l/m. Die Sonne schien mit 305 Stunden deutlich länger (+ 44 %) als im langjährigen Mittel (212 Stunden). Insgesamt kann der Juli 2018 als zu warm (fünftwärmster Juli seit Messbeginn), mit enorm viel Sonnenschein (nach 2006 zweitsonnigster Juli seit 1951) und deutlichem Niederschlagsdefizit charakterisiert werden.

Das langjährige Mittel bezieht sich auf den Zeitraum von 1961-1990.

Quelle: Pressemitteilung des Deutschen Wetterdienstes vom 30.07.2018.

weitere Witterungsrückblicke finden Sie im Klimawandelinformationssystem Rheinland-Pfalz (» kwis-rlp) unter dem Menüpunkt » Witterungsrückblick