Witterungsrückblick April 2018

Die Mitteltemperatur in Deutschland lag im April 2018 mit 12,4 °C um etwa 5 °C über dem langjährigen Mittelwert von 7,4 °C. Damit war der April 2018 im Mittel für Deutschland und für viele Bundesländer der insgesamt wärmste April seit Beginn kontinuierlicher Wetteraufzeichnungen. Mit 35 l/ Niederschlag wurde das Soll von 58 l/ deutlich unterschritten. Die Sonne schien mit 225 Stunden im Bundesdurchschnitt fast 50% länger als im langjährigen Mittel (152 Stunden).Der April 2018 zeigte insgesamt neben ungewöhnlicher Wärme ein deutliches Niederschlagsdefizit bei überdurchschnittlicher Sonnenscheindauer.

In Rheinland-Pfalz lag die Mitteltemperatur im April 2018 mit 12,8 °C um +5 °C über dem langjährigen Mittel (7,8 °C). Mit einer Niederschlagsmenge von 35 l/ wurde der langjährige Mittelwert von 57 l/ um etwa 39% unterschritten. Mit 220 Stunden schien die Sonne 46% länger als im langjährigen Mittel (151 Stunden).

Das langjährige Mittel bezieht sich auf den Zeitraum von 1961-1990.

Quelle: Pressemitteilung des Deutschen Wetterdienstes vom 30.04.2018.

weitere Witterungsrückblicke finden Sie im Klimawandelinformationssystem Rheinland-Pfalz (» kwis-rlp) unter dem Menüpunkt » Witterungsrückblick