Menü

Buchung Umweltbildungsangebote
Sie brauchenIhre Anfrage nicht auszudrucken. In wenigen Minuten erhalten Sie eine Bestätigung des ingangs Ihrer Anfrage per Mail. Bitte füllen Sie zumindest alle mit einem Stern* versehenen Felder aus. Felder ohne Stern sind optionale Angaben. Sie können sich selbstverständlich auch per Fax-Vordruck anmelden. Damit das Dokument direkt an Ihrem Bildschirm ausgefüllt werden kann, laden Sie es sich zunächst durch Anklicken mit der rechten Maustaste ("Ziel Speichern unter") herunter und öffnen es dann in Acrobat Reader. Nicht jeder Browser unterstützt die Formularfeld-Funktion!
Ferien-Waldfreizeit
Das Forstamt Trier bietet seit dem Jahr 2006, jedes Jahr in den letzten 3 Wochen der Sommerferien in Rheinland-Pfalz, eine Ferien-Waldfreizeit an. Standort für die Durchführung der Ferien-Waldfreizeit ist der Meulenwald am Forstamt Trier in Trier-Quint. Neben den waldtypischen Themen und der nachhaltigen Enwicklung liegt seit 2017 zudem ein Augenmerk auf dem Thema Ernährung. Die Ferien-Waldfreizeit 2018 findet an folgenden Terminen statt: Für Kinder von 6 bis 10 Jahre: 16. - 20.7.18 23. - 27.7.18 !!! Plätze für diese beiden Termine und somit für Kinder im Alter 6-10 Jahre sind ab dem 4.1.18 (16.15 Uhr) nur noch über Warteliste zu bekommen, da das Anmeldekontigent bereits erfüllt ist!!! Für Kinder von 10 bis 14 Jahre: 30.7. - 3.8.18 In Kooperation mit dem Verein für Jugendfreizeiten Trier e.V. (VfJ)- die Anmeldung dazu läuft über die Webseite des VfJ - siehe Link unten. Dort sind noch Plätze frei. Kosten pro Kind und Woche 100,00 €. Die Kinder sind täglich zwischen 8.00 und 8.30 Uhr an das Forstamt Trier zu bringen und müssen jeweils zwischen 16.15 und 16.30 Uhr wieder dort abgeholt werden (Ausnahme Freitag!). Ansprechpartner: Peter Neukirch/ Produktleiter für Waldinformation, Umweltbildung und Walderleben [siehe > Unser Team > in den Produktbereichen]
Fortbildungen für Erzieherinnen und Erzieher
Das Forstamt Trier bietet in Kooperation mit Frau Anni Braunschädel ("WaldBieNE") folgendes Projekt der Fortbildung für Erzieherinnen und Erzieher an: Pilotprojekt Bildung für nachhaltige Entwicklung mit der Landeszentrale für Umweltaufklärung (LZU) auf der Basis der Qualifizierungsmaßnahmen "Zukunftschance Kinder - Bildung von Anfang an" Es werden folgende Fortbildungsveranstaltungen angeboten: Veranstaltungsübersicht: T 01 Wahrnehmung - Den Wald mit allen Sinnen wahrnehmen - Mit Kindern sicher in den Wald T 02 Sprache - Ganzheitliche Sprachförderung in der Natur - Der Wald ist voller Wörter T 03 Bewegung - Zu unserer Natur gehört Bewegung (B. Pascal): Bewegen in der Natur T 05 Ästhetische Bildung - Waldzauber im Zauberwald - Kunst im Wald T 09 Gestaltung von Gemeinschaft und Beziehungen - ICH + DU = WIR T 10 Interkulturelles und interreligiöses Lernen - Handeln für die Schöpfung T 11 Mathematik – Naturwissenschaft – Technik Natur schafft Wissen - Energie aus Sonne-, Wind- und Wasserkraft T 12 Naturerfahrungen und Ökologie - Ich konsumiere also bin ich: BNE und Konsum T 12 Naturerfahrungen und Ökologie - Was müssen das für Bäume sein T 12 Naturerfahrung und Ökologie - BNE - Vom abstrakten Begriff zur Realität in unserer KiTa T 13 Körper - Gesundheit - Sexualität - ...und raus bis Du: Resilienz und Gesundheit Hinweis durch die "WaldBieNE", Frau Anni Braunschädel: Für diese Fortbildungsveranstaltungen wurden beim Landesjugendamt Förderanträge gestellt. Sollte der Antrag für die von Ihnen gewählte Fortbildung abgelehnt werden, oder melden sich nicht genügend Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmer an, muss die Veranstaltung leider abgesagt werden. Für weitergehende Informationen und die Termine der Fortbildungen verweisen wir auf den Internetauftritt: www.waldbiene.de. Dort können Sie sich zu der konkreten Einzelveranstaltung anmelden. Durch Anklicken dieses Verweises (Link) und/ oder Anklicken des WaldBieNE-Logos gelangen Sie auf die Seite der "WaldBieNE", Frau Anni Braunschädel.
Rucksackschule
„Rucksackschule Rheinland-Pfalz“ >> weiter zum Buchungsformular >> für Schulen, Jugendgruppen und Kindertagesstätten Wald erleben, Natur verstehen, Zukunft gestalten - unter diesem Motto bietet Landesforsten Rheinland Pfalz ein Waldpädagogikprogramm "aus dem Rucksack" an. Dabei kommt ein Förster oder ein Waldpädagoge mit einem Rucksack voller Programm und Materialien in den Wald, um dort für die Schulklassen ein aktives "Outdoor-Natur-Lernerlebnis" anzubieten. Das Programm umfasst verschiedene thematische Programmeinheiten für jeweils einen Vor- oder Nachmittag im Wald. Näheres erfahren Sie aus unserem Flyer, der Ihnen zum Herunterladen am Seitenende zur Verfügung steht. Die Programme werden individuell auf Sie abgestimmt. Ihr Ansprechpartner beim Forstamt Trier: Peter Neukirch/ Produktleiter für Waldinformation, Umweltbildung und Walderlebnis E-Mail an Peter Neukirch: mailto:peter.neukirch@wald-rlp.de „Rucksackschule Rheinland-Pfalz“ ist ein mobiles Umweltbildungsangebot der Forstämter des Landes für alle Schulen, Jugendgruppen und Kindertagesstätten. Mit seinen faszinierenden Einblicken in die Natur ist der Wald als außerschulischer Lernort besonders geeignet. Gehen Sie mit der Rucksackschule auf Entdeckertour! Senden Sie uns dazu einfach das ausgefüllte Anfrageformular zu. Bestimmen Sie mit, wo Sie und Ihre Gruppe den Förster oder die Försterin bzw. einen waldpädagogisch erfahrener Mitarbeiter oder Mitarbeiterin treffen wollen. Denn das Motto der Rucksackschule lautet: „Wir kommen zu Ihnen!“. Ebenso wie den Veranstaltungsort, können Sie mit unseren pädagogisch geschulten Forstleuten die zu behandelnden Themen besprechen. Die Themen können dann bereits im Unterricht beziehungsweise innerhalb der Gruppe vorbereitet werden. Unser Forstpersonal bringt die nötigen Materialien und Lehrmittel entsprechend Ihrer Absprache in einem Rucksack mit zum Treffpunkt, so dass der Wald zum Klassenzimmer wird. Haben Sie Fragen? Klicken Sie hier, um zu den Antworten der am häufigsten gestellten Fragen zur „Rucksackschule Rheinland-Pfalz“ zu gelangen. Das Faltblatt zur Rucksackschule können Sie hier herunterladen: Seite 1 <Vorgang starten> Seite 2 <Vorgang starten>
Grünes Klassenzimmer
Das „Grüne Klassenzimmer“ ist ein Kooperationsprojekt der Trier Tourismus und Marketing GmbH (TTM GmbH, ehemals Petrisberg GmbH) und verschiedenen lokalen Partnern, darunter auch das Forstamt Trier. Die Programme richten sich in erster Linie an Kindertagesstätten und Schulklassen und finden im Petrisbergwald statt. Das Programmheft zum Grünen Klassenzimmer erhalten Sie über diesen Verweis (Link): www.petrispark.de Prospekte und weitere Informationen zum Angebot der Stadt Trier erhalten Sie über diesen Verweis (Link) www.trier-info.de [siehe > Unsere Partner > Petrisberg GmbH]
Wald-Jugendspiele
Die Wald-Jugendspiele in Rheinland-Pfalz werden von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW), Landesverband Rheinland-Pfalz .e.V., gemeinsam mit dem Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten sowie dem Betrieb Landesforsten Rheinland-Pfalz und mit Unterstützung der rheinland-pfälzischen Sparkassen und dem Ministerium für Bildung auf Landesebene durchgeführt. An insgesamt 30 Standorten im Land sind die örtlich zuständigen Forstämter dabei für die Organisation und Durchführung der Spiele verantwortlich. 2018 bietet das Forstamt Trier 90 Schulklassen der Klassenstufen 3 und 7 und somit rund 1800 Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit daran teilzunehmen, damit sie ihre Kenntnisse über den Wald und die Natur allgemein unter Beweis stellen können. Neben der Vermittlung von "anfassbarem" Naturwissen in unserer "Open-Air-Waldschule", kommt natürlich auch der Spaß durch die einzelnen Waldspiele nicht zu kurz. Die Sparkasse Trier ist ein wichtiger Partner des Forstamtes Trier und engagiert sich durch die finanzielle Unterstützung der Waldjugendspiele am Standort in Trier. Durch dieses Engagement können wertvolle Preise zur Verfügung gestellt werden. Termine der Waldjugendspiele 2018 am Forstamt Trier: 19. Juni Klassenstufe 3 20. Juni Klassenstufe 3 und 7 21. Juni Klassenstufe 3 und 7 Tagesablauf: Die ersten Schulbusse treffen morgens gegen 8.10 Uhr am Forstamt in Trier-Quint ein und finden sich bei der Anmeldung am Fuße des Forstamtgebäudes ein. Die ersten Klassen starten direkt auf den Parcours. Gegen 12 Uhr kehren die ersten auf dem Parcours gestarteten Klassen an das Forstamt zurück. Dort besteht die Möglichkeit der Verpflegung gegen Entgelt (Gegrilltes und Kaltgetränke). Die Siegerehrung ist an allen drei Tagen für circa 13.30 Uhr am Forstamt geplant; Ende der Veranstaltung für die teilnehmenden Kinder ist etwa 14.30 Uhr. Weitere Informationen zum Wald-Kunstwettbewerb. Das jeweils beste Kunstwerk einer Klassenstufe erhält einen von der Sparkasse Trier gestifteten Preis für die Klasse. Hinweis: Wir bitten alle Eltern, die ihre Kinder nachmittags nach der Preisverleihung am Forstamt in Trier-Quint abholen möchten und ebenso alle Waldbesucher, den Waldparkplatz am Rothenberg zu nutzen! Ansprechpartner/in: Alexandra Köny und Peter Neukirch