Effizient heizen mit Holz und Sonne! Ein Ratgeber zu klima- und umweltbewußtem Handeln! Diese Broschüre steht Ihnen über den Verweis (Link) am Seitenende zum Herunterladen zur Verfügung!; Bild: Forstamt
Effizient heizen mit Holz und Sonne! Ein Ratgeber zu klima- und umweltbewußtem Handeln! Diese Broschüre steht Ihnen über den Verweis (Link) am Seitenende zum Herunterladen zur Verfügung!; Bild: Forstamt

"Effizient heizen mit Holz und Sonne" - Neue Broschüre informiert über effiziente Nutzung von Brennholz bis Pellets

Heizen mit Holz ist dank moderner Holzheizsysteme modern und effizient. Eine neue, kostenlose Broschüre des Umweltministeriums gibt ausführlich Auskunft, wie der nachwachsende und klimafreundliche Energieträger am besten eingesetzt wird. 

Das 75-Seiten-Heft  „Effizient heizen mit Holz und Sonne“ versteht sich als „Ratgeber zu klima- und umweltbewusstem Handeln“. 

Holzenergie ist zukunftsfähiger Alternativ-Brennstoff, der nicht nur als Holzscheit, sondern auch in Form von Holzhackschnitzeln oder als Holzpellets  verheizt wird – übrigens CO2 -neutral, weil bei der Verbrennung nur soviel CO2 freigesetzt wird, wie vorher während des Baumwachstums aufgenommen wurde. 

Im waldreichen Rheinland-Pfalz steht der Rohstoff überdies vielerorts vor der Haustür und damit ohne lange Wege zur Verfügung. 

 „Die Nutzung von Brennholz hat bei uns Tradition“, stellt Forstministerin Margit Conrad fest, die auch für Energie zuständig ist. „Energieholz aus der Forstwirtschaft gehört in unserem Land zum Energiemix der Zukunft. Die Nachfrage danach ist in den letzten Jahren stark gestiegen. Zeitgleich hat sich die Holzheiztechnik weiterentwickelt. In Zukunft wird es besonders wichtig sein, den nachwachsenden, aber begrenzt vorhandenen Rohstoff Holz richtig einzusetzen. Dabei hilft die Broschüre mit ihren vielfältigen Informationen, die auch die Nutzung der Solarwärme mit einbezieht.“
Das Info-Heft ist in 13 Kapitel eingeteilt, in denen auch praktische Fragen zur Trocknung und Lagerung von Holz, zum Holzmachen oder zu Feinstaub und Russ behandelt werden. Es gibt zahlreiche Links und weiterführende Informationen sowie eine Übersicht der rheinland-pfälzischen Forstämter. 

Der Verkauf von Brennholz ist in Rheinland-Pfalz von rund 360.000 Festmeter (2004) auf zunächst zirka 750.000 Festmeter (2006) angestiegen. Im vergangenen Jahr wurden rund 730.000 Festmeter verkauft, damit ist eine Stabilisierung auf hohem Niveau eingetreten. Holzheizungen und -öfen sind in etwa 100.000 Wohnungen im Land zu finden. Holz-Pellet-Anlagen stehen in Rheinland- Pfalz inzwischen in etwa 2500 Häusern und im vorigen Jahr wurden rund 400 Holzhackschnitzel-Heizanlagen im Land gezählt. 

Conrad: „Brennholz ist eine beachtliche Erwerbsgrundlage im ländlichen Raum. Der forstliche Verkaufswert des Brennholzes belief sich 2007 auf etwa 19 Millionen Euro.“ (2004: rund 6 Millionen Euro)  700.000 Festmeter ersetzten bei einem angenommenen mittleren Wirkungsgrad von 50 Prozent etwa 100 Millionen Liter Heizöl, das einen Wert von 75 Millionen Euro besitzt. 
Die Umweltministerin weist darauf hin, dass es auch bei der Nutzung von Brennholz zuerst darum gehen muss, Energie zu sparen. „Wer sein Haus saniert oder neu baut, sollte innovative Techniken zum Energiesparen und auch erneuerbare Energien einsetzen.“ Die effizienteste Art mit Holz zu heizen ist die Holz-Sonne-Kopplung. Solar-Thermie  stellt Wärme bereit und der Spitzenbedarf wird über Pufferspeicher und mit Holz komfortabel abgedeckt. Die Broschüre geht auch auf diese Fragen ein und gibt zum Beispiel nützliche Hinweise, wenn die Heizung modernisiert werden muss.

Die Broschüre „Effizient heizen mit Holz und Sonne“ gibt es kostenlos in Forstämtern und –revieren und in forstlichen Einrichtungen wie dem Haus der Nachhaltigkeit in Johanniskreuz. Die Broschüre kann beim Umweltministerium gegen Einsendung eines Rückumschlages (Porto 1,45 Euro) bestellt werden bei Karin.Klink(at)mueef.rlp.de oder Telefon 06131-164468. 

Die Broschüre als pdf-Datei zum Herunterladen (2,9 MB)