Das Forstamt Simmern betreut den Wald der im südlichen Rhein-Hunsrück-Kreis gelegenen Gemeinden. Insgesamt 76 Dörfer und Städte haben unterschiedlich große Anteile an rund 12.000 ha  Kommunalwaldfläche.

Der im Forstamtsbereich gelegene Staatswald hat eine Größe von rund 2440 ha. Er verteilt sich auf fünf Reviere: Argenthal, Brauschied, Buschied, Kappel und Schlierschied.

Ferner werden zahlreiche Privatwaldbesitzer, deren Waldfläche insgesamt rund 1410 ha groß ist, fallweise beraten und betreut. Hier herrscht neben zwei größeren Privatwäldern der Kleinstprivatwald mit durchschnittlichen Flächengrößen von unter einem Hektar vor. Auch der Märkereiwald und der Wald auf dem Gelände des Flughafens Hahn werden dem Privatwald zugerechnet.

Innerhalb des Forstamtsbereiches ist der Wald ungleichmäßig verteilt. Während sich ein großes zusammenhängendes Waldgebiet im südlich gelegenen Soonwald befindet, wechseln sich auf der von zahlreichen Bachtälern durchzogenen Hunsrückhochfläche Wälder, landwitschaftliche Flächen und Siedlungsgebiete ab.