Bei bestem Pflanzwetter trafen sich 20 Schüler der 3. Klassen und ihre Lehrerinnen der Grundschule in Essenheim auf dem Essenheimer Feld um "ihren" Wald zu pflanzen. Gut vorbereitet und unterstützt von Förster Jürgen Koch vom Forstamt Rheinhessen, Revier Ober-Olm und der EWR AG aus Worms  pflanzten die Schüler Eichen, Rot- und Hainbuchen, Wildkirschen und Linden auf der ehemaligen Obstplantage. Mit Namensschilder  versehen wird jeder Pflanzer "seinen" Baum in den nächsten Jahren wiederfinden und kann so seinen Beitrag zur Mehrung der Waldfläche im waldarmen Rheinhessen stolz seinen Eltern und Freunden zeigen können.

So ist ein weiterer Hektar Wald vor den Toren der Landeshauptstadt Mainz neu entstanden.

 

 

 

 

Der durch den Vorstand der EWR AG aufgestellte Meilenstein weißt den Besucher nochmals ausdrücklich auf dieses Ereignis hin. Gestaltet wurde des Stein von einem Künstler der Lebenshilfe Worms.