Dem heute vorliegenden Konzept ging eine gründliche Bestandsaufnahme durch die "Arbeitsgruppe Ober-Olmer Wald" beim Forstamt Alzey voraus (1994/ 95). Das Mainzer Büro Bierbaum + Partner, Landschafts Architekten B D L A/ d w b integrierte diese Ergebnisse in

  • eine umfassende Analyse der historischen und aktuellen Nutzungen des Waldes, 
  • der daraus resultierenden Konflikte sowie 
  • seiner Leistungsfähigkeit für den Naturhaushalt und das Landschaftsbild. 

Auf dieser Grundlage wurden Szenarien zum Rückbau und zur Neugestaltung der militärischen Flächen im Wald erarbeitet. Diese und die folgenden Arbeitsschritte wurden von einer Lenkungsgruppe mit Vertretern des Innenministeriums, der Verbandsgemeinde, Nieder-Olm, der Stadt Mainz, der Forstverwaltung, der Naturschutzverbände und der Kreisverwaltung gesteuert und vom Forum KONV & STE begleitet. 

Die modellhafte Rahmenplanung erfolgt in zwei Phasen: 

  1. Erarbeitung einer Vorstudie 
  2. Konkretisierung der Ergebnisse für Teilbereiche und Teilkonzepte. 

Die Ergebnisse eines Workshops am 16.8.1995 im Bürgerhaus Lerchenberg mit Mitgliedern der Lenkungsgruppe und externen Fachleuten bildeten die weitere Grundlage für die Erarbeitung von Entwicklungszielen für den Ober-Olmer Wald. 

Planungsziele

  • Wiederherstellung, Sicherung und Entwicklung der ökologischen Funktionsfähigkeit des Waldes.
  • Dauerhafter Erhalt, Schutz und Entwicklung der Vorkommen gefährdeter und geschützter Tier- und Pflanzenarten.
  • Öffnung und Entwicklung des Waldes für die ruhige, ortsnahe und landschaftsbezogene Erholung.
  • Unterstützung der Ziele Naturschutz und Naherholung durch die Forstwirtschaft mit Methoden des naturnahen Waldbaus.
  • Entwicklung eines Leitbildes für die Gestaltung und Umnutzung der ehemaligen militärischen Flächen beispielsweise mit künstlerischen und landschaftsarchitektonischen Mitteln.
  • Aufbau einer Pufferzone im Zuge einer möglichen Stadtteilentwicklung Layenhof zwischen Bebauung und Wald, um den dann entstehenden Freizeit- und Naherholungsdruck abzumildern.

Über den Ober-Olmer Wald erhalten Sie Informationen beim Forstrevier Ober-Olmer Wald
Revierleiter Jürgen Koch, Tel. 06131 - 73886
E-Mail-Kontakt 

Informationen zum Ökologischen Modellprojekt Ober-Olmer Wald erhalten Sie bei der V G -Verwaltung Nieder Olm, 
Herr Schuhmacher, Tel. 06136 - 69148