Der „Eicher-Wald“ bei Erbes-Büdesheim - Eine waldgeschichtliche Besonderheit

„Nicht mein Wald, sondern unser Wald“ ist der Schlüssel zum Verständnis der altrechtlichen Waldgenossenschaften in Deutschland. Dies gilt auch für den Eicher Wald, der eine „Waldinteressentenschaft“ – eine besondere Form des privaten Waldbesitzes – bildet.

Er liegt in der Gemarkung Erbes-Büdesheim, Landkreis Alzey-Worms.

Mit einer Fläche von rund 64 Hektar gehört der Eicher-Wald zu den größeren zusammenhängenden Waldflächen in Rheinhessen. Überwiegend besteht der Wald aus Laubbäumen, vornehmlich aus Traubeneichen, Birken, Aspen, Hainbuchen, Wildkirschen und Rotbuchen.