Wildlädchen
Wildlädchen, Bild: Landesforsten.RLP.de / Joscha Erbes
Wildprodukte
Wildprodukte, Bild: Landesforsten.RLP.de / Axel Henke
Wildlädchen
Wildlädchen, Bild: Landesforsten.RLP.de / Joscha Erbes

Wildfleisch ist ökologisch, nachhaltig, gut!

Wildbret gibt es ganzjährig vom Wildschwein, Reh- und Rotwild in Portionen und als ganze Stücke aus heimischen Revieren.
Die Wildbretteile sind eingeschweißt, eingefroren oder in Dosen erhältlich und saisonbedingt in unterschiedlichen Mengen verfügbar. Nur so lange der Vorrat reicht!

 

Ab Anfang Mai führen wir diverse "wilde" Grillprodukte!

Am Sa. & So., 02. & 03.11.2019 (jährlich am 1. Novemberwochenende (Sa & So)) findet im Rahmen der Alzeyer Verbrauchertage ein Wildverkauf des Forstamtes auf dem Gelände des Autohauses Bayer statt.

 

Preisliste für Wildbret, Forstamt Rheinhessen

 

Dauerhafte Öffnungszeiten für den Verkauf von Wildbret am Forstamt Rheinhessen in Alzey, Friedrichstr. 26:

Mittwoch & Donnerstag von 8:00 - 16:00 Uhr und nach Vereinbarung.

Vorbestellung möglich unter Tel.: 06731-996740

 

Warum Wild?

Das Wild lebt frei in der Natur ohne Zaun, kann Sozialkontakte pflegen, Territorialstrukturen aufzubauen oder sich aus einem reichhaltigen Nahrungsspektrum das Schmackhafteste herauszusuchen. Keine menschliche Haustierhaltung bietet eine artgerechtere Unterbringung als die Natur selbst. 

In Wald und Feld ist der Tisch mit vitamin- und mineralstoffreicher Kost großzügig gedeckt. Als echtes Leckermaul zieht beispielsweise das Rehwild von Strauch zu Strauch, um sich einen regelrechten Cocktail aus Kräutern, Früchten und Knospen zu mischen. Daraus ergibt sich beim Wildbret der hohe Mineralstoff- und Vitamingehalt bei gleichzeitig geringem Fettanteil. 

Das Wild wird in seiner natürlichen Umgebung erlegt. Transport- und Schlachtstress bleibt den Tieren somit erspart.

Ausführliche Informationen zur Wildbret-Hygiene finden Sie hier.