Jährlich finden an zwei aufeinander folgenden Tagen im Frühjahr (07. & 08. Mai 2019) die Wald-Jugendspiele im Lenneberg–Wald bei Budenheim am „Grünen Haus“ statt. Eingeladen sind die dritten Klassen der Schulen Rheinhessens.

Anmeldung am Forstamt Rheinhessen:
Telefon 06731-996740 oder Mail: forstamt.rheinhessen(at)wald-rlp.de

Wir bitten bei Anmeldung um folgende Mindestangaben:

  • Vollständige Kontaktdaten der Schule
  • Wunschtermin
  • Schüleranzahl
  • Ansprechpartner der Schule/begleitende Lehrer

Anmeldefristen werden in den Amtsblättern veröffentlicht.

 

Die Idee dahinter

Ziel der Wald-Jugendspiele ist es, bei den Schülerinnen und Schülern ein Verständnis für den Wald als Teil der natürlichen Umwelt zu wecken und ein positives Umweltbewusstsein aufzubauen. Das Wissen um Wald und Natur soll erweitert, vertieft und in spielerischer Form überprüft werden.
Gerade der Wald zeigt uns wie kaum ein anderes von Menschen genutztes Naturgut die langfristige Wirkung und Zukunftsverantwortlichkeit unseres Handelns. Das wird zurzeit gerade an den Folgen des Klimawandels im Wald besonders deutlich.
So ist der Wald nicht nur Übungsfeld, Spielraum und Lernort für einen nachhaltigen, zukunftsfähigen Umgang mit der Natur und unserer Umwelt, sondern verbindet dabei die Generationen, denn die „Früchte“, die wir heute ernten, entstammen der Arbeit unserer Väter und Vorväter.

Organisation und Ablauf der Wald-Jugendspiele

Bei den Wald-Jugendspielen beantworten Schülerinnen und Schüler der 3. Klassenstufe im Rahmen eines Wandertages in den Wald auf einem ca. 3 km langen Parcours Fragen und Aufgabe zu den Themenbereichen „Waldbäume“, „Nachhaltigkeit und Waldfunktionen“ und „Ökologie/Wildtiere“.
Die einzelnen Themenbereiche werden dabei an drei Stationen aufgegriffen und bestehen jeweils aus einer Station zur Wissensvermittlung („Einführungs- bzw. Input-Station“, keine Bewertung) und zwei weiteren Stationen, die zur Vertiefung und Festigung des Wissens genutzt werden („Vertiefungsstationen“, mit Punktevergabe). Zu diesen neun Themenstationen (3 x 3 Stationen) kommen zwei „Motivationsstationen“ dazu, die sportlich/spielerisch für Abwechslung und Bewegung sorgen und die Themen voneinander trennen. Die 11 Aufgabenstationen sind dabei an allen 28 Standorten gleich gestaltet.

Veranstalter

Nun schon zum 37. Mal veranstalten in diesem Jahr die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Rheinland-Pfalz e.V. und Landesforsten die Wald-Jugendspiele auf Landesebene mit Unterstützung des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten und des Ministeriums für Bildung.

Zahlen und Fakten

Über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Landesforsten und zusätzlich noch einmal mehr als 700 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind jedes Jahr für die Wald-Jugendspiele
im Einsatz. Jährlich werden landesweit ca. 15.000 Schülerinnen und Schüler zu den Spielen erwartet. In Rheinhessen sind es ca. 900 Schüler/innen pro Jahr. Seit Beginn der Spiele 1982 werden damit weit über 530.000 Schülerinnen und Schüler an den Wald-Jugendspielen in Rheinland-Pfalz teilgenommen haben.
Die Wald-Jugendspiele bleiben aber nicht auf Teilnehmer aus Rheinland-Pfalz beschränkt.
An einigen grenznahen Standorten nehmen auch Klassen aus unseren Nachbarländern teil.

Sponsoren

Hauptsponsor bei den Wald-Jugendspielen sind von Anfang an die Sparkassen in Rheinland-Pfalz. Der Förderverein Zoo Neuwied stiftet für 30 Siegerklassen einen kostenlosen Eintritt in ihre Einrichtung. Zahlreiche weitere Unternehmen und private Förderer unterstützen durch Zuwendungen die Wald-Jugendspiele an den Standorten.