Brennholz

 

Bestellung von Brennholz - Anfragen jetzt möglich!

Wir haben unser Bestellsystem für Privatkunden überarbeitet und nehmen jetzt Ihre Anfragen für die Saison 2022/23 entgegen. Bitte nutzen Sie ab jetzt ausschließlich unser Anfrageformular und lesen Sie sich die Hinweise und Bedingungen sorgsam durch. 

Wichtig:

Holz, das Sie jetzt bestellen, muss 2-3 Jahre trocknen, ehe es mit effizientem Heizwert und ohne Gesundheitsschädliche Folgen verbrannt werden kann!

Achten Sie bei der Bestellung darauf, dass Ihr Motorsägenschein oder der eines Helfers in Kopie beiliegt, auch wenn Sie ihn vor Jahren schon einmal eingereicht haben!

Da die angefragten Mengen inzwischen unsere geplanten Einschlagsmengen übersteigen, können wir Ihre Anfrage voraussichtlich nur auf die Warteliste für eventuell ungeplant anfallende Mehrmengen nehmen.

 

FAQ zur Brennholz-Bestellung

 

Brennholz aus der Region - Ein nachhaltig produzierter Rohstoff

Ein wichtiger Vorteil bei der regionalen Bereitstellung bzw. der Beschaffung von Brennholz und sonstigem Nutzholz in Kleinmengen sind die kurzen Transportwege. Dies spart Ihnen Kosten und ist wegen der geringeren CO₂-Freisetzung aufgrund der kurzen Distanz auch im Sinne der Umwelt.

Vom Forstamt Rheinhessen angebotenes Brennholz stammt ausschließlich aus rheinhessischen Wäldern und ist nach dem PEFC- und FSC®-Standard zertifiziert. Eine nachhaltigere Energie ist nur gesparte Energie!

Sehr günstiges Brennholz wird nicht selten aus Osteuropa importiert, wo es unter weitaus weniger hohen Standards produziert wird. Aufgrund dessen kann es trotz der langen Transportwege günstiger angeboten werden als regional produziertes Brennholz. 

 

Mehr Informationsbedarf?

Weitere Informationen zu Holzlagerung, Energiegehalt, Holzmaßen und richtigem Brennen finden Sie auf der zentralen Internetseite von Landesforsten RLP.