Im Forstamtsbereich kommen unter anderem Rotwild, Rehwild und Schwarzwild vor. Um unsere waldbaulichen Betriebsziele zu erreichen und das Waldökosystem nicht zu stören bedarf es einer entsprechenden Regulierung der Schalenwildbestände. Deshalb verfolgen wir in den staatlichen Jagdrevieren folgende Jagdstrategie:

Ziel

  • keine Gefährdung des waldbaulichen Betriebsziels
  • keine Störung des Wald-Ökosystems durch überhöhte Schalenwildbestände

Indikatoren für die Zielerreichung

  • Hauptbaumarten verjüngen sich natürlich
  • Schälschäden gefährden die Wertholzproduktion nicht

Grundsätze

  • Unfallverhütung hat oberste Priorität
  • Die Jagd respektiert die Grundsätze des Tierschutzes und bedient sich wildbiologischer und ökologischer Erkenntnisse
  • Hohe Effizienz erfordert die Ausnutzung aller gesetzlich zulässigen Jagdpraktiken
  • Außerachtlassen jeglicher Aspekte der Trophäenjagd
  • Einbindung der privaten Jägerschaft, soweit sie die Ziele mittragen
  • Abschüsse werden nicht an Personen gebunden und sind nicht begrenzt
  • Die Jagdvermarktung wird optimiert, jedoch darf sie die Jagdeffizienz nicht einschränken
  • Der Aufwand der Revierleitung für die Jagdorganisation muss vertretbar bleiben
Gesellschaftsjagd im Forstamt Prüm
© Landesforsten.RLP / Forstamt Prüm
Strecke legen nach der Drückjagd
© Landesforsten.RLP / Forstamt Prüm

Jagdmethoden

Einzeljagd:
Die Einzeljagd erfolgt als Intervalljagd, D.h. unter Berücksichtigung der jahreszeitlichen Aktivitätsphasen des Wildes. Die Hauptzeiten für die Einzeljagd sind Mai bis Anfang Juni sowie September bis Mitte Oktober. Ziel ist die Erfüllung des Abschussplanes bis zum Jahresende.

Gesellschaftsjagd:
1. Drückjagden werden bei Bedarf, nach Absprache mit den Rotwildhegegemeinschaften (Rotwildhegegemeinschaft Schneifel KdöR und Rotwild-Hegegemeinschaft Kyllwald KdöR) und den angrenzenden Revieren, durchgeführt. 
2. Mehrere kleine Arbeitsjagden, insbesondere bei Spurschnee.

Leitmotiv: "Der Wald zeigt, ob die Jagd stimmt".

Das Forstamt Prüm bietet individuelle Jagdangebote. Interessenten können sich gerne an das Forstamt Prüm  wenden.

Mehr Informationen zu unserem hochwertigen Wildfleisch finden Sie unter der Rubrik „Wildbret “.