Informationen rund ums Brennholz

Im gesamten Forstamtsbezirk werden jährlich circa 7.000 Festmeter Brennholz an die örtliche Bevölkerung vermarktet.

Beim Brennholzkauf muss darauf geachtet werden, in welcher Mengeneinheit das Holz angeboten bzw. verkauft wird. Es existieren die Maßbezeichnungen Festmeter, Raummeter (= Ster) und Schüttraummeter. Ob ein Brennholzpreis gut ist oder nicht, kann man, wenn man die Mengeneinheit nicht beachtet bzw. nicht weiß, nicht sagen. Deswegen gilt, „Augen auf beim Brennholzkauf“.

Beim Brennholzkauf muss darauf geachtet werden, in welcher Mengeneinheit das Holz angeboten bzw. verkauft wird. Es existieren die Maßbezeichnungen Festmeter, Raummeter (= Ster) und Schüttraummeter. Ob ein Brennholzpreis gut ist oder nicht, kann man, wenn man die Mengeneinheit nicht beachtet bzw. nicht weiß, nicht sagen. Deswegen gilt, „Augen auf beim Brennholzkauf“.

SorteRundholzStückiges Brennholz
Maßbezeichnung
Definition
Festmeter (Fm)
Kubikmeter
feste Holzmasse
Raummeter (RM
geschichtetes
Holz
Schüttraummeter (SRM) lose geschüttetes, stückiges Brennholz
Holzanteil %1007050
Luftanteil03050
1 Festmeter =1,001,402,00
1 Raummeter =0,701,001,40
1 Schüttraummeter =0,500,701,00

Baumarten haben identische oder sogar leicht bessere Heizwerte als die oft nachgefragte Buche. Zum Teil gibt es bei gleichem Energiewert deutliche Preisunterschiede.

Baumarten und deren Energiegehalt
Holzwerte pro 1 Raummeter gesetztes Meterholz, lufttrocken (< W 20)
Eiche, Robinie, Esskastanieentspricht ca. 2.150 kWh = 215 Liter Heizöl
Buche, Hainbuche, Escheentspricht ca. 2.100 kWh = 210 Liter Heizöl
Ahorn, Birke, Kirsche, Obstbaumentspricht ca. 1.900 kWh = 190 Liter Heizöl
Douglasie, Kiefer, Lärcheentspricht ca. 1.800 kWh = 180 Liter Heizöl
Fichte, Tanneentspricht ca. 1.500 kWh = 150 Liter Heizöl
Pappelentspricht ca. 1.200 kWh = 120 Liter Heizöl

Das Holz der Baumarten hat verschiedene Heizwerte. Hier lohnt sich ein Blick in die folgende Tabelle, da viele Baumarten bezüglich ihres Energiegehaltes unterschätzt werden. Neben der klassischen Brennholzform Scheitholz kann heute des Weiteren mit Holz in Form von Hackschnitzeln und Pellets geheizt werden.

Informationen Rund um die Brennholzangebote des Forstamtes Prüm finden Sie unter der Rubrik  „Brennholz-Selbstwerbung“.

Weitere allgemeine Informationen zum Thema Brennholz erhalten Sie unter: