Menü

  • Wald und Bevölkerung

    In kaum einem anderen rheinland-pfälzischen Forstamt wohnen so viele Menschen wie im Forstamt Pfälzer Rheinauen. Hieraus ergeben sich besondere Aufgabenbereiche.

  • Umweltbildung

    Umweltbildung ist im bevölkerungsreichen Forstamt eine zentrale Aufgabe.

  • Umweltvorsorge und Öffentliche Planung

    Die regionale Raumordnungsplanung weist in den Wäldern des Forstamtes Pfälzer Rheinauen dicht nebeneinander liegende und sich häufig überlagernde Vorranggebiete mit oft konkurrierenden Zielsetzungen aus.

  • Naturschutz

    Holznutzung und Naturschutz schließen einander nicht aus, da die schützenswerten Wälder ja erst durch die Forstwirtschaft der letzten 200 Jahre entstanden sind.

  • Hochwasser

    Ungefähr 10 Prozent der Waldflächen des Forstamtes Pfälzer Rheinauen liegen stromseits des Rheinhauptdeiches. Diese Flächen gehören zu den wenigen in Mitteleuropa vorhandenen großen Auenwäldern, die noch frei vom Hochwasser überflutet werden.

  • Besondere Nebennutzungen

    Nicht nur Holz: Erlöse aus dem Kiesabbau stellen oft einen nicht unerheblichen Teil der Einnahmen der Forstbetriebe dar.

  • Geschichte

    Die Vorstellung, bei den Rheinauenwäldern handle es sich um die letzten Reste nahezu unberührter Naturräume ist schön – aber unzutreffend.

  • Wald in Zahlen

    Die Kenndaten des Waldes im Forstamt Pfälzer Rheinauen

  • Grillhütten

    Verschiedene waldbesitzende Gemeinden im Forstamtsbereich bieten die Möglichkeit der Nutzung einer Grillhütte für Familienfeiern oder für Veranstaltungen von Vereinen.

  • Konfliktfelder

    Unsere Arbeit findet nicht hinter verschlossenen Türen statt, unsere „Werkstatt“ ist die für jede und jeden einsehbare und begehbare Natur. Konflikte liegen offen.

  • Mehr Themen zum Wald in Rheinland-Pfalz

    Link zu wald-RLP.de, der Internetseite von Landesforsten Rheinland-Pfalz