Der größte Anteil im Bereich des Forstamtes Neuhäusel, rund drei Viertel der Waldfläche, gehört den Gemeinden und Städten. Etwa ein Fünftel gehört dem Land Rheinland-Pfalz und sechs Prozent der Wälder im Forstamt sind in privater Hand.

Unabhängig davon, wem der Wald gehört, darf jeder Bürger den Wald zur Erholung betreten.

 

Übungsareal bei Johanniskreuz erlaubt authentische Einblicke in das Arbeitsfeld Wald. Erster Veranstaltungstermin des Infozentrums unter Corona-Bedingungen.

Am Sonntag, den 6. Juni (14:00 bis 16:30 Uhr), nimmt das Haus der Nachhaltigkeit sein Veranstaltungsprogramm wieder auf und öffnet das „Schaufenster Wald“. In einem Übungsareal wird dabei...

Weiterlesen

Wer nachhaltig grillen möchte, kauft am besten Holzkohle aus dem Pfälzerwald oder wählt ein Produkt mit Öko-Siegel. Köhlerei in der Region ist noch live erlebbar.

Für viele Menschen ist der Sommer die beliebteste Jahreszeit und das Grillen ein kulinarischer Höhepunkt für die ganze Familie, auch in Zeiten der Corona-Pandemie. Beim nachhaltigen...

Weiterlesen

Den Wald vor Borkenkäfern retten: Forstleute erhalten Unterstützung der Bundeswehr

Rund 100 Soldatinnen und Soldaten helfen ab heute (Donnerstag) für zunächst zwölf Wochen den Forstleuten bei ihrer Aufgabe, den massiven Borkenkäferbefall einzudämmen. „Der Wald kann wirklich jede Hilfe akut gebrauchen. Durch die Klimakrise breitet sich der...

Weiterlesen