Motorsägenkurse

In den vergangenen Jahren ist die Nachfrage nach Brennholz von privaten Haushalten stetig gestiegen. Nach den PEFC-Standards (Zertifizierungssystem für nachhaltige Waldbewirtschaftung ) trägt der Waldbesitzer eine Verantwortung gegenüber den in seinem Wald arbeitenden Menschen.

Da die Selbstwerber einer sehr gefährlichen Arbeit nachgehen, aber weder der Unfallversicherungspflicht, noch dem Arbeitsschutzgesetz unterliegen, bieten die Waldbesitzer qualifizierte Motorsägenkurse für Selbstwerber an.


Der Kurs „Sicher Arbeiten mit der Motorsäge“ MS Basis beinhaltet: 

  • Unfallverhütung
  • Wartung und Pflege der Motorsäge
  • Umweltgerechte Treib- und Schmierstoffe
  • Werkzeuge für die Aufarbeitung von liegendem Holz
  • Sichere Aufarbeitung von liegendem Holz

Voraussetzung: Mindestalter 18 Jahre und eine persönliche Schutzausrüstung:

  • Schutzhelm mit Gehör- und Gesichtsschutz
  • Schutzhandschuhe
  • Schnittschutzhose
  • Sicherheitsschuhe mit Schnittschutzeinlage
  • Sicherheitsweste mit Signalfarbe (empfohlen)


Jeder Teilnehmer erhält eine Teilnahmebescheinigung, die in PEFC- zertifizierten Betrieben Voraussetzung für die Brennholzselbstwerbung ist. Für die Anmeldung zu einem Kurs wenden Sie sich bitte an das Forstamt oder den für ihren Wohnsitz zuständigen Revierleiter.