Waldfläche und Besitzartenverteilung

Der Forstamtsbereich umfasst insgesamt 20.273 ha Wald. Davon sind

  • 13.221 ha Gemeindewald im Besitz von 56 verschiedenen Ortsgemeinden aus den Verbandsgemeinden Hermeskeil (11 Betriebe), Ruwer (18 Betriebe), Schweich ( 1 Betrieb), Thalfang (23 Gemeinden) und Trier-Land (2 Betriebe).
  • 3.532 ha Staatswald auf 6 verschiedenen Teilflächen.
  • 3.520 ha Privatwald, überwiegend Kleinflächen.

Waldstruktur

Bei meist mittleren Nährstoffverhältnissen und vergleichsweise hohen Jahresniederschlägen ist die natürliche Waldgesellschaft der "Hainsimsen-Buchenwald". Allerdings finden sich nach vielen Jahrhunderten menschlicher Nutzung größere Buchenwaldanteile heute nur noch auf Staatswaldflächen und in einzelnen größeren Gemeindewäldern. Auf großen Flächen stocken ertragreiche Nadelholzbestände (überwiegend Fichte), die auf Aufforstungen im19. und 20. Jahrhundert zurückzuführen sind. In tieferen Lagen nimmt die aus Nordamerika stammende und sehr zuwachskräftige Douglasie inzwischen vergleichsweise hohe Flächenanteile ein. Insbesondere an den Steillagen der Ruwer , der kleinen und großen Dhron und ihrer Nebenbäche haben sich aus früherer Niederwaldbewirtschaftung hervorgegangene Traubeneichenwälder erhalten. Die Baumartenanteile im öffentlichen Wald (Staats- und Gemeindewald) lassen sich aus folgendem Diagramm ablesen:

Diagramm Baumartenverteilung; Bild: Forstamt Hochwald
Diagramm Baumartenverteilung; Bild: Forstamt Hochwald