Seit dem Jahr 2005 finden auf den rund 10.000 ha Staatswald wildbiologische Untersuchungen der Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Rheinland-Pfalz (FAWF) zur Populationsdynamik bei Reh-, Schwarz- und Rotwild statt. Das Wildforschungsgebiet umfasst sowohl die Kernzone als auch die Entwicklungs- und Pflegezone des im Forstamtsbereich liegenden Biosphärenreservats Pfälzerwald. 
Das Forschungsvorhaben liefert sowohl wichtige wissenschaftliche Erkenntnisse zur Wildbiologie der untersuchten Arten (z.B. Einfluss verschiedener Lebensraumparameter auf Verteilung und Dichte der Schalenwildpopulationen) als auch jagdpraktische Erkenntnisse (z.B. Einfluss jagdlicher Maßnahmen auf das Verhalten, die Dichte und die Verteilung von Schalenwildpopulationen).

Internetauftritt der Forschungsgruppe Wildökologie der FAWF Rheinland-Pfalz.