Vorbereitung und Qualifzierung zum Forstwirtschaftsmeister

Blockplan FWM-Vorbereitungskurs; Bild: FBZ

Das Forstamt Hachenburg, Forstliches Bildungszentrum bietet regelmäßig einen Vorbereitungslehrgang zur Forstwirtschaftsmeisterin / zum Forstwirtschaftsmeister an. Dieser Lehrgang bereitet umfassend auf die Meisterprüfung im Beruf Forstwirtin / Forstwirt vor.

Der Lehrgang dauert insgesamt rund 24 Wochen (Unterricht inklusive Prüfungszeiten). Er wird in Ausbildungseinheiten von jeweils 4 bis 5 Wochen über einen Zeitraum von circa einem Jahr durchgeführt. Zwischen den Einheiten können die Lehrgangsteilnehmer ihrer gewohnten Tätigkeit im Betrieb nachgehen.

Inhaltsübersicht

Der Vorbereitungslehrgang gliedert sich ebenso wie die Meisterprüfung in drei Teilbereiche mit folgenden Inhalten:

1. Produktion und Dienstleistungen

  • Planen, Durchführen und Bewerten von Maßnahmen in den Bereichen Holzernte, Forsttechnik, Naturschutz, Landschaftspflege sowie Öffentlichkeitsarbeit unter Beachtung der Betriebs- und Marktverhältnisse und der Belange des Umweltschutzes
  • Anbieten und Vermarkten von Erzeugnissen und Dienstleistungen
  • Vorbereiten und Durchführen der erforderlichen Maßnahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

2. Betriebs- und Unternehmensführung

  • Betriebs- und Arbeitsorganisation, Qualitätsmanagement
  • Betriebswirtschaftliche Bewertung von Produktion, Dienstleistungen und Vermarktung
  • Buchführung und Steuerrecht
  • Holzlogistik, Holzmarkt und Marketing

3. Berufsausbildung und Mitarbeiterführung

  • Ausbildung von Auszubildenden
  • Möglichkeiten der Mitarbeiterführung

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte der Verordnung über die Anforderungen in der Meisterprüfung für den Beruf Forstwirt/ Forstwirtin (ForstWiMeistPrV) -> PDF verlinken

Zulassungsvorraussetzungen

Zur Meisterprüfung ist zuzulassen, wer folgende Voraussetzungen erfüllt und nachweist:

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in dem anerkannten Ausbildungsberuf Forstwirtin/Forstwirt und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis im Bereich der Forstwirtschaft oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten landwirtschaftlichen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis im Bereich der Forstwirtschaft oder
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis im Bereich der Forstwirtschaft

Interne betriebliche Regelungen können davon abweichen, solange die Voraussetzungen nach § 1a ForstWiMeistPrV nicht unterschritten werden.

Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten

Die Kosten für die Teilnahme am Vorbereitungslehrgang können von Jahr zu Jahr variieren. Aktuelle Informationen hierzu erhalten Sie auf Anfrage gerne per Mail. 

Die Förderung der Teilnahme am Lehrgang über das Aufstiegs-BAföG ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Eine Anerkennung nach dem Bildungsfreistellungsgesetz durch das rheinland-pfälzische Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur war in den letzten Kursen gegeben.

Ansprechpartnerin für Ihre Fragen zur Bewerbung, Zulassung und Kosten am FBZ Hachenburg ist:

Cornelia Fonk, Telefon: 02662-9547434 oder unter cornelia.fronk(at)wald-rlp.de

Unterkunft und Verpflegung

Für die Dauer des Lehrgangs erhalten alle Kursteilnehmer auf Wunsch und nach Anmeldung Unterkunft und Verpflegung im Forstlichen Bildungszentrum Hachenburg. Das FBZ bietet modern eingerichtete Zimmer mit Bad/WC für einen angenehmen Aufenthalt. In der hauseigenen Küche werden die regionalen Lebensmittel stets frisch zubereitet. Ein Gesellschaftsraum mit TV sowie ein Freizeitraum ermöglichen den Besucher einen angenehmen Aufenthalt auch außerhalb der Lehrgangszeiten. Zu Fuß erreichen Sie in wenigen Minuten die Stadtmitte von Hachenburg mit weiteren Kultur-, Sport- und Freizeitmöglichkeiten.

Weitere Informationen zum Vorbereitungslehrgang zur/zum Forstwirtschaftsmeister/in

Bitte bringen Sie zum Besuch der Ausbildungseinheiten wetterfeste Kleidung und gutes Schuhwerk mit, da viele der Inhalte auf Exkursionen im Lehrwald des FBZ vermittelt werden.

An einzelnen Tagen kann es erforderlich sein, die persönliche Schutzausrüstung zu tragen. Sollte dies der Fall sein, wird im Lehrgangsplan darauf hingewiesen.

Anreise und Kontakt

Adresse für Navigationsgeräte:

Forstamt Hachenburg
In der Burgbitz 4
57627 Hachenburg

Ihre Fragen zur Anreise, Buchung und Übernachtung richten Sie bitte unter der Telefonnummer  02662-9547800 oder unter bildung(at)wald-rlp.de per Mail an unser Sekretariat.

Informationen zum Parken und Zugang zum FBZ außerhalb der üblichen Lehrgangszeiten finden Sie hier.

Weitere Informationen

Hier finden Sie die Verordnung über die Anforderungen in der Meisterprüfung für den Beruf Forstwirt/ Forstwirtin (ForstWiMeistPrV)