Das Forstamt Gerolstein liegt im Nordwesten von Rheinland-Pfalz mit Schwerpunkt im Landkreis Vulkaneifel (Verbandsgemeinde Gerolstein) und mit Teilen in der Verbandsgemeinde Bitburger Land des Eifelkreises Bitburg-Prüm.

Das Forstamt betreut insgesamt rund 16.000 Hektar Staats-, Gemeinde und Privatwald.

 

Die Waldflächen sind in 8 Forstreviere untergliedert, davon 1 Privatwaldbetreuungsrevier.
Auf überwiegend stabilen Standorten in typischen Mittelgebirgslagen (320 bis 645 Meter über N.N.) mit guter Wasserversorgung spiegelt sich eine große Baumartenvielfalt wider und eröffnet entsprechend reiche Nutzungsmöglichkeiten. 

Besonders abwechslungsreich stellt sich die geologische Ausgangssituation für die forstlichen Standorte dar, da sich in kurzen Abständen fast alle Erdzeitalter sowie Besonderheiten (Kalkmulden und Vulkanismus) abwechseln.

 

Der Jahresholzeinschlag beläuft sich insgesamt auf rund 95.000 Erntefestmeter (Kubikmeter).

Neben dem Staatswaldbetrieb betreut das Forstamt Gerolstein noch 27 kommunale Waldbesitzer, davon ist der Stadtwald Gerolstein mit 1.590 Hektar der größte und der Gemeindewald Kopp mit rund 25 Hektar der kleinste Kommunalwaldbetrieb. Darüber hinaus werden 3 Kirchenwaldungen sowie 4 größere Privatwaldbetriebe durch das Forstamt bewirtschaftet.