Wildbretzubereitung ist kein Hexenwerk!

Um dies unter Beweis zu stellen und dadurch auch die Wildbretvermarktung zu allen Jahreszeiten vor Ort und für jedermann interessant zu machen, organisiert Förster Hubert Rick seit nunmehr 15 Jahren Kurse zur Wildbretzubereitung.

Der Kochkurs "Vom Hirsch zum Braten" ist alljährlich ein Renner im Programm der Gerolsteiner Volkshochschule und zieht weite Runden bis in die Nachbarkreise. In Prüm, Arzfeld und Neuerburg sind die Gerolsteiner Förster Jürgen Sohns ( siehe Foto - links) und Hubert Rick (Zweiter von rechts) ebenso anzutreffen wie in Bitburg. Die Teilnehmer nehmen weite Wege in Kauf. Karl Weins (Zweiter von links) aus Gillenfeld und Friedhelm Knie aus Hillesheim waren im Januar-Kurs 2007 dafür zuständig, dass das "Hirschfilet Wellington im Blätterteig" perfekt auf den Tisch kam. Im Laufe des langjährigen Bestehens der Wildkochkurse ist eine beachtliche Rezeptsammlung von kulinarischen Köstlichkeiten aus Wildbret zusammengekommen.

In Zusammenarbeit mit den Volkshochschulen erfahren die Teilnehmer im Winterhalbjahr in 2 bis 3 Kochkursen "Vom Hirsch zum Braten" und im Sommer an mehreren Veranstaltungstagen durch "Wildbret auf dem Grill", wie ein Jeder zu jeder Jahreszeit Wildbret ohne oder auch mit Beilagen schmackhaft, einfach oder auch delikat zubereiten kann.

 

Die Termine für 2010 stehen noch nicht fest. Sobald diese abgestimmt sind, werden diese in der lokalen Presse und unter TreffpunktWALD veröffentlicht.