In den Wäldern des Forstamts Boppard ziehen fast alle mitteleuropäischen Wildarten ihre Fährten:

  • Das Rotwild - unsere größte mitteleuropäische Hirschart.
  • Das häufige Rehwild - der kleinste Vertreter der Hirsche. 
  • Das seltene Muffelwild – dessen Männchen (die Widder) schneckenförmig eingedrehte Hörner haben.
  • Die hauptsächlich nachtaktiven Wildschweine.  
  • Außerdem Fuchs, Hase, Wildkatze, Schnepfen, Enten und viele Andere.

Wildarten haben eine im Jahresverlauf festgelegte Jagdzeit, die eine nachhaltige Ernte gesunden Wildfleisches ermöglicht. Die Jagd ist auch eine zwingende Notwendigkeit, denn durch zu viele Wildtiere nehmen Schäden in der Forst- und Landwirtschaft überhand. 

Das Forstamt bietet Jagdscheininhabern zahlreiche Möglichkeiten zur Jagdausübung. Je nach persönlichem Interesse können sie als Pächter einer Eigenjagd, als Begehungsscheininhaber oder als Jagdgast auf einen Einzelabschuss Wald, Natur und Jagd erleben. Zwecks näherer Informationen wenden Sie sich bitte an das Forstamtsbüro.

Wenn Sie sich für die Drückjagden anmelden möchten, wenden Sie sich bitte an das Forstamt Boppard unter: 06742/8013-0 oder an Frau Nina Pabst, Tel.: 06742/8013-12, E-Mail: nina.pabst@wald-RLP.de."

Die Jagdtermine 2020 sind leider schon ausgebucht.

 

Wenn Sie die Bildlaufleiste nach unten ziehen sehen Sie die vorgefilterten Jagdangebote des Forstamtes Boppard.

 
Bitte konfigurieren Sie das Plugin.
 

Alle Jagdveranstaltungen in Rheinland-Pfalz