Allgemeines und Grundlegendes zum Thema Brennholz

Im Zuständigkeitsbereich des Forstamtes Bitburg werden jährlich circa 12.000 Festmeter Brennholz aufgearbeitet und verkauft. Näheres erfahren Sie in den Mitteilungsblättern der Verbandsgemeinden.

Der Verkauf wird von den einzelnen Forstrevieren abgewickelt. Brennholzsaison ist im Wesentlichen im Winter.

Allgemeine Informationen zum Thema Brennholz - Gründe mit Holz zu heizen, Maßeinheiten, Heizwerte, Lagerung und andere wichtige Grundlagen - finden Sie in der Broschüre "Effizient heizen mit Holz und Sonne".

Bereitstellungsformen

Brennholz wird folgendermaßen im Forstamt Bitburg angeboten:

Brennholz lang, gerückt am Weg. Das Holz ist lang aufgearbeitet und in kleinen Poltern oder einzelstammweise an einem in der Regel befahrbaren Waldweg abgelegt. Es muss noch in 1 Meter Stücke eingeteilt und diese gespalten werden. Zur Aufarbeitung benötigen Sie eine Motorsäge und die entsprechende Schutzausrüstung.Weiterhin ist Voraussetzung, dass Sie den eintägigen Motorsägen-Lehrgang M S - Basis besucht haben.Das Holz kann mit einem PKW und Anhänger nach Hause gefahren werden.Der Preis ist günstig, da der Käufer selbst einen Teil der Arbeit für deBrennholzaufarbeitung leistet.Eine grundlegend wichtge Sicherheitsregel ist, dass die Alleinarbeit nicht zugelassen ist. Nehmen Sie eine zweite Person zur Brennholzaufarbeitung mit.

Weiter Informationen zu Brennholz finden Sie hier.