Stellenausschreibung Forstwirtausbildung Altenkirchen

Rheinland-Pfalz ist ein waldreiches Bundesland, in dem Landesforsten die hoheitliche Aufsicht über die Wälder obliegt. Wir bewirtschaften in unserem Landesbetrieb mit 44 Forstämtern rund 215.000 ha landeseigene Wälder. Für den Gemeinde- und Privatwald (zusammen ca. 612.000 ha) sind wir Berater und Dienstleister. Neben den Forstämtern betreiben wir u.a. eine eigene Forschungseinrichtung, die Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft (FAWF), ein eigenes Bildungszentrum für die Aus- und Weiterbildung, das Forstliche Bildungszentrum in Hachenburg (FBZ) sowie ein Kompetenzzentrum Waldtechnik Landesforsten (KWL) und verschiedene Einrichtungen der Umweltbildung (z.B. Walderlebniszentrum Soonwald).

  • Um die vielfältigen Aufgaben erfüllen zu können, benötigen wir qualifiziertes Personal.

- Landesforsten Rheinland-Pfalz sucht zum 01.08.2021 24 Auszubildende zur Forstwirtin / zum Forstwirt (m/w/d).


Interessieren Sie sich für einen abwechslungsreichen Beruf in der freien Natur? Wollen Sie direkt im Wald und für den Wald aktiv werden und noch maßgeblich zum Natur- und Klimaschutz beitragen?
Und das jeden Tag bei einem modernen Arbeitgeber aus der Region. Verfügen Sie über körperliche Fitness, handwerkliche Begabung und Freude an Teamarbeit?
Dann sind Sie bei uns richtig!
Die Ausbildung dauert in der Regel 3 Jahre, kann aber unter bestimmten Voraussetzungen verkürzt werden.
Die Stellenausschreibung wird am Forstamt Altenkirchen angeboten. Ein Teil der Ausbildung findet im Forstamt Hachenburg – Forstliches Bildungszentrum Rheinland-Pfalz – in Hachenburg und in der Berufsschule in Bad Kreuznach statt.

Für das Jahr 2024 wird es nach dem Prinzip der Bestenauslese, voraussichtlich 10 unbefristete
Beschäftigungsmöglichkeiten an den möglichen Zieldienststellen geben. Darüber hinaus können in Einzelfällen befristete Verträge angeboten werden.
Wir erwarten von Ihnen:

- Mindestens die Berufsreife (Hauptschulabschluss)
- Gute Leistungen in Mathematik, Deutsch und Biologie
- Technisches Verständnis
- Körperliche Fitness
- Verantwortungsbewusstsein
- Sorgfalt und Geschicklichkeit


Vorgesehen ist ein Auswahltest, der zeitgleich an 3 Standorten in Rheinland-Pfalz stattfindet.
Es wird einen mathematischen, schriftlichen und nach Bestehen dieses Tests einen praktischen Test geben, bei dem Sie Ihre Fähigkeiten zeigen können. Anschließend gibt es Auswahlgespräche.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit nachfolgenden Unterlagen:
Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, gerne auch mit Lichtbild, letztes Zeugnis und evtl. weitere Qualifikationen!

Da die eingereichten Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden, bitten wir auf die Zusendung von Originalen, Klarsichthüllen und Mappen zu verzichten. Die im Zusammen-hang mit der Bewerbung entstehenden Kosten können leider nicht erstattet werden.

Bewerbung erbitten wir unter Angabe des Ausbildungsstandortes bzw. möglicher Zieldienststelle an die Zentralstelle

Zentralstelle der Forstverwaltung
- Ausbildung und Personalgewinnung -
Le Quartier Hornbach 9
67433 Neustadt an der Weinstraße

oder gerne auch, möglichst in einer PDF-Datei per E-Mail an ZdF.Ausbildung-TVLForst@wald-RLP.de bis spätestens zum 31.10.2020.

Sie haben noch weitere Fragen zur Berufsausbildung zur Forstwirtin / zum Forstwirt?
Wenden Sie sich bitte an ein Forstamt (siehe Telefonbuch, oder www.wald-RLP.de) - das Forstamt Hachenburg – FBZ – Telefon: 02662 / 95470 - die Zentralstelle der Forstverwaltung in Neustadt an der Weinstraße an Sabine Adam, E-Mail: ZdF.Ausbildung-TVLForst@wald-RLP.de Telefon: 06321 / 6799-234
oder an die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz, Koblenz Dr. Jürgen Becker, Telefon: 0261 / 91593-232.

Im Hinblick auf das Frauenförderprogramm der Landesregierung sind wir an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.
Schwerbehinderte, die die körperliche Eignung für Waldarbeit besitzen, werden bei vergleichbarer Eignung vorrangig berücksichtigt.
Das Land Rheinland-Pfalz fördert aktiv die Gleichbehandlung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (m/w/d).

Wir wünschen uns ausdrücklich Bewerbungen aus allen Altersgruppen, unabhängig von Geschlecht, einer Behinderung, dem ethnischen Hintergrund, der Religion, Weltanschauung oder der sexuellen Identität. Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Gute Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gewährleisten wir über unsere Selbstverpflichtung „Die Landesregierung - ein familienfreundlicher Arbeitgeber“. Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten, die durch Familienarbeit oder ehrenamtliche Tätigkeit erworben wurden, werden bei der Beurteilung der Qualifikation im Rahmen des § 8 Abs. 1 Landesgleichstellungsgesetz berücksichtigt.

Mit der Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung Ihrer Daten zu dienstlichen Zwecken gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Landesdatenschutzgesetzes Rheinland-Pfalz zu.
Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können Sie unserer Homepage unter www.wald-rlp.de/de/start-landesforsten-rheinland-pfalz/service/datenschutzerklaerung/ entnehmen.