Die zahlreichen Drittklässler warten im Eifelstadion in Adenau gespannt auf die Ergebnisse des Wettbewerbes.
Forstamtsleiter Winand Schmitz begrüßt die Teilnehmer an den Wald-Jugendspielen in Adenau.
Horst Gies überbringt die Grüße des Landrates

Bei hochsommerlichen Temperaturen trafen sich am 29. Mai rund 150 Drittklässler in Adenau. Sie waren der Einladung des Forstamtes Adenau und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald gefolgt, um auf einem abwechslungsreichen Parcours den Wald zu erleben.

Die neun Klassen kommen aus den Bereichen der Verbandsgemeinden Adenau, Altenahr und Brohltal.

Mit 861 Punkten - von erreichbaren 900 - verdiente sich die Klasse 3a von der Grundschule Adenau die Höchstpunktzahl und wurde mit dem Titel "Walddetektive" der Tagessieger. Das Gesamtergebnis kann hier abrufen werden.

Kreativwettbewerb

Dies ist der Siegerbeitrag der Klasse 3a von der Grundschule Adenau beim Kreativwettbewerb.

Im Vorfeld der Wald-Jugendspiele sollten die teilnehmenden Klassen aus Naturmaterielien ein Kunstwerk zum Thema "Wald bewegt" erstellen und dies fotografisch dokumentieren. Die hierbei erreichten Punkte gehen als separate Station in die Bewertung mit ein. Außerdem wird durch die Kreissparkasse Ahrweiler die Siegerklasse des Kreativwettbewerbs gesondert geehrt. Auch diesen Sonderpreis konnte die Klasse 3a der Gundschule Adenau "mit nach Hause nehmen".

 

 

 

 

 

 

Und so sehen alle weiteren Beiträge zum Motto "Wald bewegt" aus.