Bundeseinheitliches Logo der Waldpädagoginnen und -pädagogen Deutschlands; Bild: Landesforsten Rheinland-Pfalz
Bundeseinheitliches Logo der Waldpädagoginnen und -pädagogen Deutschlands; Bild: Landesforsten Rheinland-Pfalz

Die Nachfrage nach einer qualifizierten Waldpädagogik ist ungebrochen und kann alleine durch staatliche Angebote nicht befriedigt werden. Es ist an der Zeit, die waldpädagogische Arbeit auf eine breite Basis unterschiedlicher Akteurinnen und Akteure zu stellen und diese miteinander und mit dem Angebot von Landesforsten zu vernetzen.

Um das Potenzial der Bildungsarbeit im Wald nutzen zu können, bedarf es bei forstlichen und nichtforstlichen, bei ehrenamtlichen, neben- oder hauptberuflichen Anbieterinnen und Anbietern spezifischer Kenntnisse und pädagogischer Qualifikationen.

Hier setzt das Zertifikat an und befähigt nach erfolgreichem Abschluss zur Anleitung von Zielgruppen in forstlicher Umweltbildung.

Die forstliche Umweltbildung ist heute als ein wesentliches Element der Bildungslandschaft in Rheinland-Pfalz verankert und leistet Beiträge zur Bildung für nachhaltige Entwicklung.